16.05.2016: Es gibt ein paar Aktualisierungen auf unserem Blog! Die Underground Suchmaschine mit welcher ihr Seiten wie die Boerse oder Mygully durchsuchen könnt, wurde komplett überarbeitet. Die XXX Stream Liste wurde aktualisiert, tote Links mit neuen ersetzt, das gleiche gilt für die MP3 Suchmaschinen und die Liste mit den Android Apps wurde ebenfalls erweitert.

Samsung Galaxy S2 Android 4.0 + ROOT

Ich bin selbst stolzer Besitzer eines Samsung Galaxy S2. Was mich aber schon immer gestört hat ist die Tatsache, dass man ohne ROOT-Zugriff unter anderem keine System-Programme deinstallieren, oder komplette Backups erstellen kann. Auch benötigen viele Programme - wie etwa AdFree oder Titanium Backup - ROOT-Rechte. Zudem ist es ohne ROOT-Zugriff nicht möglich, Custom ROM's zu flashen. Also habe ich mich auf die Suche nach einem Tutorial zum rooten des Smartphones gemacht und bin dabei auf einen interessanten Artikel gestoßen:

Samsung Galaxy S2: Ice Cream Sandwich von Hand installieren [Howto]

Auf dieser Seite wird unter anderem davon berichtet, dass seit kurzem das neue Android 4.0 für das Samsung Galaxy erschienen ist. Über die Automatische Update-Funktion von Samsung ist die neue Firmware jedoch noch nicht verfügbar. In vielen Ländern Europas wird man auch noch eine Weile auf das Update warten müssen.

Wozu warten, wenn es auch anders geht?

Frank Ritter zeigt auf der genannten Seite, wie man das Betriebssystem von Morgen schon Heute nutzen kann. Dabei zeigt er auch noch gleich wie man ROOT-Rechte erlangt. Bei mir hat auf Anhieb alles funktioniert. Sowohl das Aufspielen der neuen Firmware, als auch das anschließende rooten.

Was muss beachtet werden?

Frank weist ausdrücklich daraufhin, dass Besitzer „exotischerer“ Varianten - wie etwa dem I9100G oder dem I9100M -, die Finger von dem Update lassen sollen. Das Update bzw. das Tutorial bezieht sich einzig und allein auf das Standardmodell (Samsung Galaxy S II GT-I9100 GSM). Zudem muss die Samsung-Software "KIES" oder mindestens der USB-Treiber auf dem PC installiert sein.

Des Weiteren kann es vorkommen, dass im Anschluss beim Bootvorgang ein hässliches gelbes Dreieck erscheint. Dieses kann mit der App "Triangle Away" wieder entfernt werden (mehr dazu hier). Vor der Anwendung der App muss unbedingt in den Download-Modus gewechselt, und die Zahl bei „Custom Binary Download“ aufgeschrieben werden. Stimmt diese Zahl mit der in der App angezeigten Zahl überein, so kann bedenkenlos mit der App gearbeitet werden.

Tags: samsung rooten rom, firmware aufspielen update, android 4.0 odin3 cf-root, one click tutorial anleitung

The Thing 2011

The Thing ist ein Horror- und Science-Fiction-Film aus dem Jahr 2011 des Regisseurs Matthijs van Heijningen Jr., der hiermit sein Kinodebüt gab. Der Film stellt die Vorgeschichte zu John Carpenters Das Ding aus einer anderen Welt (Originaltitel The Thing) aus dem Jahr 1982 dar.

Wie oben schon geschrieben steht, handelt es sich bei "The Thing" nicht um ein Remake zu "Das Ding aus einer anderen Welt", sondern viel mehr wird hier die Vorgeschichte dessen erzählt. Allerdings unterscheidet sich die Geschichte nur unwesentlich vom Original. Mich hat der Streifen trotzdem überzeugt.

The Thing 2011
Als eine norwegische Forschungsgruppe bei einer ihrer Expeditionen in der Antarktis auf ein außerirdisches Raumschiff stößt und eine scheinbar leblose Kreatur darin entdeckt, lässt die Paläontologin Kate Lloyd (Mary Elizabeth Winstead) nicht lange auf sich warten. Zusammen mit ihren Assistenten Davida Morris (Davetta Sherwood) und Adam Goodman (Eric Christian Olsen) möchte Kate die außerirdische Lebensform näher unter die Lupe nehmen. Bei einem Experiment, in dem das Wesen aus seiner Eishülle befreit wird, kommt es zum unerwarteten Erwachen, das zahlreiche Opfer zur Folge hat. Die junge Forscherin und ihre Assistenten schließen sich dem Hubschrauberpiloten Sam Carter (Joel Edgerton) an, um dem Parasiten, der jede Lebensform nachahmen kann, die er berührt, zu entfliehen. Gemeinsam müssen sie einen Plan entwickeln, wie sie die zerstörungswütige Kreatur stoppen können, bevor es die Zivilisation erreicht. Doch können sie einander noch trauen?

Trailer

IMDB bzw. OFDB Link: The Thing 2011
Download Lade diesen Film jetzt kostenlos aus dem Usenet

Tags: the thing download, stream torrent tp, film wiki trailer, german english movie

VUPEN Security: Mehrere Lücken im Internet Explorer entdeckt

Das französische Sicherheitsunternehmen Vupen hat auf dem Hackerwettbewerb "Pwn2Own 2012" zwei Sicherheitslücken im Internet Explorer ausgenutzt. Durch die zwei Zero-Day-Lücken kann ein potenzieller Angreifer einen Windows 7 Rechner vollständig übernehmen. Betroffen sind laut Vupen alle Versionen des Internet Explorer - ab Version 6. Auch die in der Consumer Preview von Windows 8 enthaltene Vorabversion des Internet Explorer 10 sei anfällig.

Nach Angaben der Sicherheitsexperten ist es lediglich erforderlich, ein Opfer auf eine manipulierte Website zu locken. Daraufhin kann unbemerkt im Hintergrund Schadsoftware auf dem betroffenen System installiert werden. Auch ein vollständig aktualisiertes Windows-7-System mit Internet Explorer 9 ist von den beiden Zero-Day-Lücken betroffen. Laut Chaouki Bekrar (Vupen-Gründer) stecken die Fehler bereits in Internet Explorer 6. Zudem hat man noch weitere Lücken gefunden über die bisher nicht weiter gesprochen wurde.

Das französische Sicherheitsunternehmen verwendete einen Heap-Überlauf, um die in Windows integrierten Sicherheitsfunktionen DEP (Data Execution Prevention) sowie ASLR (Address Space Layout Randomization) zu umgehen. Zudem konnte man mit einem separaten Speicherfehler, auch den geschützten Modus des Internet Explorers aushebeln.

Vupen kündigte auf dem Hacking Contest an, dass man im Fall eines Siegs, nur eines der beiden Exploits veröffentlichen werde. Konkret geht es dabei um den Heap-Überlauf. Informationen zu der Lücke im geschützten Modus werde man nur den eigenen Kunden zur Verfügung stellen.

Da derzeit noch nicht viel über die Sicherheitslücken bekannt ist, ist es eher unwahrscheinlich dass diese ausgenutzt werden. Selbst das Sicherheitsunternehmen war sechs Wochen lang damit beschäftigt die Lücken zu finden. Sollten die Experten auf dem Contest erfolgreich sein, muss Microsoft wohl damit rechnen, dass ein Großteil der Fehler ohne genaues Vorwissen behoben werden muss.

Da im Internet Explorer immer wieder Sicherheitslücken gefunden werden, und diese von Microsoft oftmals erst sehr spät geschlossen werden, empfehlen wir auf alternative Browser umzusteigen:

Mozilla Firefox: Kostenloser Browser mit tollen Erweiterungen
Google Chrome: Der schnelle schlanke Google Browser
Opera: Edel-Browser für die Nische
Safari: Apple Browser für Mac und PC

Tags: lücke loch exploit, explorer zero microsoft, security hack hacker, sicherheit vulnerability