16.05.2016: Es gibt ein paar Aktualisierungen auf unserem Blog! Die Underground Suchmaschine mit welcher ihr Seiten wie die Boerse oder Mygully durchsuchen könnt, wurde komplett überarbeitet. Die XXX Stream Liste wurde aktualisiert, tote Links mit neuen ersetzt, das gleiche gilt für die MP3 Suchmaschinen und die Liste mit den Android Apps wurde ebenfalls erweitert.

Erfahrungsbericht: Billige ePads aus China

Vor ein paar Tagen habe ich mir ein billiges ePad aus China bestellt und darüber möchte ich nun kurz berichten. Dabei habe ich mich für das Flytouch 3 (10,2 Zoll) mit GPS, WLAN und 8 GB internen Speicher entschieden. Das ePad habe ich für rund 120 Euro erhalten. Als Betriebssystem war bereits Android 2.2 vorinstalliert. Bestellt habe ich das Teil bei www.cect-shop.com!

Der erste Eindruck

Plastik wo man hinschaut. Edel und gut verarbeitet sieht anders aus. Aber hey, für 120 Euro hatte ich ehrlich gesagt auch nichts anderes erwartet! Das ganze Plastik hat ja auch einen Vorteil: das Gerät ist leicht und wiegt nur 687 Gramm. Also ok.

Error: Image Not Found!

Bedienung

Wer glaubt er kann mit seinen Fingern über das Display gleiten, der hat weit gefehlt. Das ePad ist mit einem Resistiven Touchscreen ausgestattet und reagiert daher nur auf Druck. Zumindest lässt sich das ePad auch mit einem Stift bedienen welcher direkt mitgeliefert wird. Ob mit Stift oder ohne, man gewöhnt sich schnell an die Steuerung.

Hardware

Das ePad wird von einem Infotm X210 1GHz ARM11 Prozessor angetrieben, es verfügt über einen 512 MB großen Arbeitsspeicher, einem 8 GB großen internen Flash-Speicher auf dessen Daten abgelegt werden können, einen Kartenslot für bis zu 32 GB, WiFi, 3G, Kamera (innen), GPS, USB, OTG, HDMI und einer Netzwerkschnittstelle. Weitere Details könnt ihr der folgenden Seite entnehmen: www.cect-shop.com/Flytouch-3-X210...

Hört sich erst mal gut an, doch davon funktioniert nicht alles so wie es soll. Das WiFi ist eigentlich gar nicht zu gebrauchen. Ich habe einen 130 Euro Router mit dessen ich sogar problemlos vom Dachboden in den Keller komme (4 Stöcke). Das ePad hat aber nur direkt am Router Empfang. Gehe ich ein paar Meter vom Router weg, dann ist schon Schluss. Um auszuschließen dass der Fehler an meinem Router lag, habe ich mehrere Wohnungen und verschiedene Router getestet. Das Ergebnis war immer das gleiche. Ich habe auch die Erfahrung gemacht, dass nicht nur beim Flytouch der WLAN-Empfang so schlecht ist. Nun gut dachte ich, es gibt ja noch einen Netzwerkanschluss. Der funktioniert zwar, aber irgendwie läuft das Internet ziemlich träge.

Hinweis: Das Flytouch 3 unterstützt auch einige Wireless Sticks, z.B den von BigTec. Man muss einfach das WLAN am Flytouch ausschalten (nur am Gehäuseschalter, nicht in der Software), dann den Stick einstecken und kurz warten. Zumindest hat man so einen guten Empfang!

Der HDMI-Ausgang funktioniert ebenfalls nicht korrekt. Nur mit dem Standardplayer lässt sich eine Verbindung zum TV herstellen. Dieser bietet aber nicht gerade viele bzw. keine Einstellungsmöglichkeiten. Über die HDMI-Schnittstelle werden Videos in sehr schlechter Qualität abgespielt und die Farben sind verfälscht. Zudem wird der Monitor nicht vollständig mit dem Bild ausgefüllt. Wobei das gleiche Video an einem DVD-Player korrekt angezeigt wird. Auch am Display werden die Videos richtig dargestellt.

Ein weiteres Problem ist scheinbar die Kühlung. Wenn man länger mit dem ePad arbeitet oder Spiele spielt, dann friert das Teil auch gerne mal ein - kommt allerdings nur selten vor. Längeres Arbeiten ist mit diesem ePad an sich kein Problem, denn die Batterie hat richtig Power!

Software

Als Betriebssystem kommt Android zum Einsatz. Version 2.2 war bereits vorinstalliert. Dieses habe ich allerdings sofort durch eine Hybrid Rom (Tim-V4) ersetzt, welche viele Vorteile bietet. Zum einen hat man so Root-Zugriff, zum anderen sind bereits viele nützliche Applikationen und Erweiterungen vorinstalliert. Ob Original-Firmware oder gemoddet, stabil läuft das System meiner Meinung nach nicht. Ich wurde schon bald mit einer Fehlermeldung überrascht, welche im 10-15 Sekundentakt erschien und das Gerät unbrauchbar machte: "der prozess android.process.acore wurde unerwartet beendet"... Geholfen hat nur ein Reflash.

Neue Applikationen, Spiele ect. können über das Market, oder über Aptoide heruntergeladen werden. Beim Market muss man allerdings mit einigen Einschränkungen rechnen. Es können keine Applikationen gekauft werden! Nur kostenlose Programme erscheinen im Market - wobei auch hier nicht alle angezeigt werden.

Error: Image Not Found!

Bei Aptoide hingegen können sogar kostenpflichtige Applikationen völlig umsonst installiert werden. Legal ist das ganze aber nicht - zumindest nicht die Repos auf denen solche Applikationen angeboten werden. Allgemein ist die Auswahl also sehr sehr groß! Man findet fast für jeden Zweck ein Tool. Ansonsten kann man immer noch Programme am Computer herunterladen und manuell über die Speicherkarte installieren.

Fazit

Ich habe einige schlechte Erfahrungen mit solchen Geräten gemacht. Egal ob es sich nun um das Flytouch oder um ein anderes ePad handelt. Alle diese Geräte haben eines gemeinsam: Sie sind billig, und das nicht nur beim Preis... Aber gerade weil sie so billig sind - zumindest preislich - kann man noch mal ein Auge zudrücken. Für das iPad von Apple muss man deutlich mehr Scheine auf den Tisch legen.

Der iPad-Clone eignet sich zum Beispiel perfekt für den Urlaub. Man kann damit schnell seine Emails checken, mit Freunden chatten/skypen, oder sich im Flugzeug mit Spielen und Filmen die Zeit vertreiben. Nützliche Apps wie QuickDic (offline Version) oder Currency Converter können im Urlaub ebenfalls gute Helfer sein. Weitere sinnvolle Programme findet ihr auf meiner Bestenliste. Man muss sich aber gut in der Computerwelt zurecht finden, um Freude an diesen Geräten zu haben. Die meisten Probleme lassen sich nämlich nur am PC lösen! Auch Firmware-Updates müssen manuell aufgespielt werden. Diese ePads sind also eher was für Bastler und Computerfreaks.

Tags: epad flytouch 2 3 iii x210, test bericht erfahrung, zt-180 preis update shop, firmware download rom flash

Kommentare:

  1. Ich hasse die chinesische Regierung.

    AntwortenLöschen
  2. Hab mir aus Ru nen Huawei s7 mitgebracht.
    120 Euro plus 10 Euro für den Unlock-key.

    Man sollte vorm kauf, immer erst schaun wie groß die Auswahl an Costum-Roms ist.
    Jetzt sitz ich hier mit nem kak Tab mit 3 Roms zur Auswahl.

    Aber brauchbar ist es schon ;) in vielen hinsichten.
    Es funktioniert alles, es läuft alles, nur der Screen ist etwas dunkel.
    Wen man zum vergleich ein Galaxy Handy nimmt und das Huawei spürt man den unterschied.
    Auserdem ist es sogar kein China-Dreck, glaub Pakistan(wo auch imemr das liegen mag :P)



    lg

    AntwortenLöschen
  3. Laut einigen Resonanzen ist die Hardware von diesem Tablet schlecht. Besonders der Touchscreen fällt negativ auf (wie dir ja auch schon aufgefallen ist). 256MB Arbeitsspeicher sind zudem auch nicht gerade viel. Aber wenigstens kannst du mit deinem Tablet telefonieren!! Das fehlt mir irgendwie...

    Wie schauts bei diesem Tab mit dem WLAN aus? Ist das zu gebrauchen?

    AntwortenLöschen
  4. Ja wlan ist gut, alles funktioniert einwandfrei.
    Telefonieren tu ich nicht, wie sieht das den aus... :D

    Ich finde was das System angeht sind meine Anforderungen echt nur Surfen.
    Was auch positiv ist und was ich zb bei vielen Handys vermisse ist die Bedienung des Touch per Fingernagel.
    Ich hab große und dicke Finger, pda's und billig Tabs laufen meist per Stift.
    Mit einem Galaxy, Iphone und Sony kann ich schwer schreiben.

    AntwortenLöschen
  5. Also ich hab das Flytouch2, also schon etwas Älter aber dennoch ein netter Zeitvertreiber.

    Bin vom Preisleistung her Super zufrieden..
    Habe auch in mein Blog was dazu geschrieben.

    Für den Preis kann man einfach kein High End Tablet erwarten.

    Ich hab es nun als Haussteuerrung im Betrieb..aber im Beta Status.

    AntwortenLöschen

ACHTUNG: Anonyme Kommentare werden nicht freigeschaltet! Bitte wählt aus der Dropdown-Liste "Name/URL" anstatt "Anonym". Mit "Name/URL" bleibt ihr ebenfalls anonym, jedoch kann so zwischen User A und User B unterschieden werden.

Gültige HTML-Tags: <a href="LINK">LINK TITEL</a> | <b>BOLD</b> | <i>KURSIV</i>