16.05.2016: Es gibt ein paar Aktualisierungen auf unserem Blog! Die Underground Suchmaschine mit welcher ihr Seiten wie die Boerse oder Mygully durchsuchen könnt, wurde komplett überarbeitet. Die XXX Stream Liste wurde aktualisiert, tote Links mit neuen ersetzt, das gleiche gilt für die MP3 Suchmaschinen und die Liste mit den Android Apps wurde ebenfalls erweitert.

Hacker kompromittieren Al-Qaida Seite: Muffins statt Bomben!

Dem britischen Geheimdienst MI6 gelingt ein ungewöhnlicher Schlag gegen Dschihadisten. Sie vertauschen ein Propagandamagazin mit Backanleitungen für leckere Törtchen.

Möglich, dass jetzt einige Terroristenschüler cremigen Kuchenteig anrühren statt Bomben zu basteln. Wenn dem so ist, dann war "Operation Cupcake" des britischen Geheimdienstes ein voller Erfolg.

IT-Spezialisten des MI6 ist es laut der englischen Zeitung "Daily Telegraph" gelungen, auf der Webseite des Dschihadisten-Magazins "Inspire" eine Ausgabe des Hefts auszutauschen – gegen Backrezepte für Törtchen. Statt einer Bauanleitung für Rohrbomben erhielten die radikalen User Rezepte für amerikanische Minitörtchen, besser bekannt als Cupcakes. Die Rezepte stammten von der Webseite der amerikanischen Talkshow-Moderatorin Ellen DeGeneres, schreibt der "Telegraph".

Error: Image Not Found!

Nicht jedes der Rezepte lässt sich jedoch mit den strengen Ernährungsvorschriften der Islamisten in Einklang bringen. An das "Mojito-Törtchen" zum Beispiel gehört in jedem Fall ein Schuss weißer Rum – und Alkohol ist Muslimen bekanntlich streng verboten.

Hackerangriff lange geplant

Der Hackerangriff gegen das englischsprachige Islamistenmagazin "Inspire" war schon lange geplant, so der "Telegraph". Das Blatt ist seit Juni 2010 auf dem Markt und soll vor allem junge Muslime im Westen für den "Heiligen Krieg" der Dschihadisten gewinnen. Seitdem versuchen westliche Geheimdienste, allen voran die CIA und der MI6, die Verbreitung der Propagandaschrift zu verhindern. Hinter der Publikation, die als pdf-Magazin heruntergeladen werden kann, steckt laut Geheimdienstkreisen der radikal-islamische Prediger Anwar al-Awlaki.

Die Rezeptsammlung wurde inzwischen von der Seite gelöscht und gegen das ursprüngliche Dokument ausgetauscht. Zum tieferen Sinn der Aktion haben sich die britischen Schlapphüte bisher nicht geäußert. Es kann jedoch davon ausgegangen werden, dass leckere Cupcakes nach amerikanischem Rezept durchaus als Propaganda für den Westen gewertet werden können.

Quelle: N-TV

Tags: hacker hacking einbruch, terror bombe bomben, angriff usa amerika, kuchen kekse rezept

Kommentare:

  1. hostet die seite wirklich in der schweiz ?

    AntwortenLöschen
  2. Lustig. Und richtig böse. Aber irgendwie nicht ernst zu nehmen. Kein Wunder, hassen die uns.

    AntwortenLöschen

ACHTUNG: Anonyme Kommentare werden nicht freigeschaltet! Bitte wählt aus der Dropdown-Liste "Name/URL" anstatt "Anonym". Mit "Name/URL" bleibt ihr ebenfalls anonym, jedoch kann so zwischen User A und User B unterschieden werden.

Gültige HTML-Tags: <a href="LINK">LINK TITEL</a> | <b>BOLD</b> | <i>KURSIV</i>