16.05.2016: Es gibt ein paar Aktualisierungen auf unserem Blog! Die Underground Suchmaschine mit welcher ihr Seiten wie die Boerse oder Mygully durchsuchen könnt, wurde komplett überarbeitet. Die XXX Stream Liste wurde aktualisiert, tote Links mit neuen ersetzt, das gleiche gilt für die MP3 Suchmaschinen und die Liste mit den Android Apps wurde ebenfalls erweitert.

Firefox 4: Die Neuerungen im Überblick

Am Dienstag veröffentlichte Mozilla seinen neuen Internet-Browser "Firefox", in der Version 4. Man erkennt sofort auf den ersten Blick, dass sich zu der Vorgängerversion so einiges getan hat. Vor allem am Design und an der Struktur hat Mozilla kräftig geschraubt. Deshalb möchten wir hier kurz die wichtigsten Änderungen/Neuerungen ect. auflisten.

Optik
Optisch hat sich der Browser sehr stark verändert! Alles wirkt jetzt viel schlanker, edel und elegant. Unserer Meinung nach hat Mozilla einiges von Google Chrome und Opera abgeschaut.

Error: Image Not Found!

Durch diesen Umbau sind einige Teile aber auch einfach verschwunden. So gibt es z.B keine Staus oder Lesezeichen-Symbolleiste mehr. Auch die Menüleiste wurde entfernt bzw. in einen Button verwandelt, welchen man in der oberen linken Ecke findet. Außerdem wurden die Tabs nach oben verschoben. Alles in allem schon eine recht große Umstellung.

Allerdings kann der Browser aber auch so eingestellt werden, dass er von der Struktur her wieder so aussieht wie sein Vorgänger. Von daher kommen auch User, die sich bereits an die Vorgängerversion gewohnt hatten, schnell wieder zurecht.

Performance
In Sachen Performance hat sich auch einiges getan! So ist der Browser merklich schneller und nutzt für rechenintensive Seiten jetzt auch die Grafikkarte des Computers. Ob dieses sogenannte "Direct2D" aber auch tatsächlich genutzt wird, kann unter "about:support" eingesehen werden. Zumindest unter Windows Vista/7 sollte die Funktion automatisch genutzt werden - sofern dies die verbaute Grafikkarte unterstützt. Auch wird nun jeder Registerreiter im Browser als separater Prozess ausgeführt. Stürzt eine Webseite ab, laufen die anderen Tabs trotzdem weiter. Zudem geht jetzt auch der erste Startvorgang schneller von statten.

Und zu guter Letzt hat Mozilla dem Browser auch eine neue JavaScript-Engine "Jägermonkey" verpasst. Internetseiten, welche vorwiegend Javascript einsetzen, werden so viel schneller aufgebaut. Auch scrollen und zoomen wird deutlich schneller.

Security
Auch in Sachen Sicherheit hat sich bei Firefox viel getan. So gibt es jetzt beispielsweise eine "Do Not Track" Funktion (?) sowie eine "Seiten-Identifikation" (?). Auch gegen Phishingangriffe, Packet-Sniffing, Click-Jacking, Cross-Site-Scripting und Man-in-the-middle-Attacken ist der Browser nun besser geschützt.

Tools
App-Tap: Mit der neuen App-Tap Funktion können geöffnete Taps, als "App-Tap" angepinnt und so auf Icon-Größe geschrumpft werden. Die Funktion erreicht man, indem man mit der rechten Maustaste auf ein offenes Tap klickt.

Panormama-Ansicht: Die neue Panorama-Funktion zeigt alle geöffneten Tabs als Vorschaubilder auf einer Übersichtsseite an. Die Tabs lassen sich gruppieren und über ein Suchfeld kann innerhalb der Seiten nach Begriffen gesucht werden. Die Funktion erreicht man, indem man über "Anpassen" das Symbol "Tap-Gruppen" auf die Schaltfläche zieht.

Firefox Sync: Mit Sync kann man die Chronik, Lesezeichen, Tabs und mehr zwischen verschiedenen Systemen und Mobilen-Geräten synchronisieren. So muss man auch auf fremden Rechnern (zum Beispiel im Urlaub), nicht mehr auf die in Firefox gespeicherten Favoriten ect. verzichten!

Web-Konsole: Über die integrierte Web-Konsole kann nun auch ohne zusätzliche Erweiterung - wie etwa Firebug - der Header, CSS-Angaben, Javascript-Dateien und vieles mehr eingesehen werden. Dieses Feature wird der Otto-Normal-Surfer aber nur selten benötigen und ist wohl eher für Web-Entwickler interessant.

Neuer Addon-Manager: Mozilla hat Firefox auch einen neuen Addon-Manager spendiert. Dieser wird nun wie eine Internetseite in einem Browser-Tap angezeigt. Den Manager erreicht man, wie auch schon in den Vorgängerversionen, über "Extras" > "Add-ons".

Sonstiges
Interessant für Web-Entwickler: Firefox unterstützt jetzt auch HTML5, ES5, WebGL, SVG, CSS3 und andere moderne Standards. Auch Inline-SVG ist möglich! Bei einigen CSS-Eigenschaften ist zudem kein Präfix "–moz-" mehr nötig. Lediglich die neuen Eigenschaften - unter anderem CSS Transitions - werden zunächst wieder mit -moz-Präfix eingeführt.

Weitere kleinere Änderungen/Neuerungen:
- Die Größe der Textfelder (<textarea>) lässt sich ändern!
- Neues Javascript-Alert Design (Test).
- Der Ladebalken in der Statusleiste wurde entfernt.
- Der Stop-Button und der Reload-Button sind nun eins.

Tags: firefox 4 vier, neu änderung, liste einstellungen style, download portable

Kommentare:

  1. Installiert, getestet und wieder zurück zum alten FF gewechselt.
    Firefox 4.0 ist in meinen Augen ne billige Opera Kopie.

    AntwortenLöschen
  2. Du kannst Firefox auch so einstellen, dass er wieder wie der Alte ausschaut. Es ist nicht gerade schlau, nur aus dem von dir genannten Grund, nicht auf die Aktuelle Version umzusteigen. Irgendwann wirst du umsteigen müssen, oder aber einen anderen Browser nutzen.

    AntwortenLöschen
  3. Es ist doch auch so das zahlreiche Plugins noch nicht gehen. Also wieso soll ich da unbedingt umsteigen? Ich warte einfach noch ab.

    AntwortenLöschen
  4. Meinst du jetzt Addons oder tatsächlich Plugins? Das ist nämlich ein Unterschied. Ich denk aber du meinst Addons. Die meisten sind sowieso scheiße und machen den Browser langsam und unsicher. User beschweren sich immer wieder, dass Firefox so viel RAM braucht - einige sprechen von 400MB und mehr. Kein Wunder, wenn diese so viele Addons installieren, dass sie beinahe die Übersicht verlieren.

    AntwortenLöschen
  5. Ich hab dieses Ram-Disk mal getestet das du vor langem schon hier vorgestellt hast. Echt super Sache, das FF läuft absolut ohne Wartezeit. Hab noch xampp reingemacht, ebenfalls prima.

    FF 4 habe ich seit den ersten Betas auf dem Rechner, da ich keine AddOnes nutze völlig egal.

    AntwortenLöschen
  6. Mich stört an der RAMDisk nur, dass Windows dann verdammt lange zum Hochfahren braucht. Wenn ich Zeit habe teste ich das auch noch bei Ubuntu, mal sehen wie es sich dort verhält.

    AntwortenLöschen

ACHTUNG: Anonyme Kommentare werden nicht freigeschaltet! Bitte wählt aus der Dropdown-Liste "Name/URL" anstatt "Anonym". Mit "Name/URL" bleibt ihr ebenfalls anonym, jedoch kann so zwischen User A und User B unterschieden werden.

Gültige HTML-Tags: <a href="LINK">LINK TITEL</a> | <b>BOLD</b> | <i>KURSIV</i>