16.05.2016: Es gibt ein paar Aktualisierungen auf unserem Blog! Die Underground Suchmaschine mit welcher ihr Seiten wie die Boerse oder Mygully durchsuchen könnt, wurde komplett überarbeitet. Die XXX Stream Liste wurde aktualisiert, tote Links mit neuen ersetzt, das gleiche gilt für die MP3 Suchmaschinen und die Liste mit den Android Apps wurde ebenfalls erweitert.

YouTube - Random Video Script (JavaScript)

Dieses Script kann eingesetzt werden, wenn man auf seiner Seite zufällige Videos von Youtube zur Schau stellen möchte. Im Script bzw. in den Variablen für die Videos, muss lediglich der Code nach dem v= angegeben werden.

Beispiel: http://www.youtube.com/watch?v=Phyg_uIPQII

Breite sowie Höhe der Videos, können ebenfalls einfach über Variablen festgelegt werden.

Hinweis: Eine auf PHP basierende Version findet ihr HIER! Allerdings wird dafür ein Webserver mit PHP Unterstützung benötigt!

JavaScript Code:
<!-- YouTube - Random Video Script by www.dug-portal.com -->
<script type="text/javascript">
var video=new Array()
video[0] = "Phyg_uIPQII"; // Video 0
video[1] = "m6VojYGrnpg"; // Video 1
video[2] = "xT9sfmFSQfg"; // Video 2
video[3] = "faRlFsYmkeY"; // Video 3
// Und immer so weiter...

var hoehe = "344"; // Video Hoehe
var breite = "425"; // Video Breite

var V = video.length;
var showvideo=Math.round(Math.random()*(V-1));
document.write('<iframe width="'+breite+'" height="'+hoehe+'" src="http://www.youtube.com/embed/'+video[showvideo]+'" frameborder="0" allowfullscreen></iframe>');
</script>
<!-- YouTube - Random Video Script by www.dug-portal.com -->

UPDATE 09.12.2011: Script wurde an den neuen Youtube Embed-Code angepasst. Die Youtube-Videos werden jetzt als iFrame eingebunden.

Tags: youtube random video, youtube random script, youtube video script, youtube zufällige videos

Carders.cc: Administration unter Drogen?

Wie ich letztens berichtet habe, gab es einen DDoS Angriff auf www.paysafecard.com (Rückblick). An den Attacken war auch carders.cc beteiligt. Nun bin ich auf deren Twitter-Account auf folgenden Beitrag gestoßen:

Nach den ganzen DDoS Angriffen auf PaysafeCard.com, haben die tatsächlich aufgegeben. www.paysafecard.com - Ab 22.02.10 geht alles wieder!

Dabei war offensichtlich von vornherein klar, dass die Umstellung nur vorübergehend war, wie uns auch ein User hier berichtet hat. Scheinbar war die Seite auch gar nicht wegen der DDoS Attacken offline, sondern einfach aufgrund von Wartungsarbeiten (natürlich sehen dass diese Leute anders).

Die Administration von carders.cc glaubt nun tatsächlich, dass sie etwas erreicht hätten. Als würde sich so eine Firma von irgendwelchen Kiddies erpressen lassen. Da fragt man sich wirklich was bei solchen Leuten schief läuft. Also entweder rauchen die zu viel Weed, oder die Leute aus dieser Carder/Faker Szene werden einfach immer dämlicher, was wiederum auf den übermäßig hohem Drogenkonsum zurückzuführen sein könnte.

Unser Tip daher: Weniger rauchen und mal öfter raus in die frische Luft, damit wird auch das Gehirn wieder schön durchblutet. ;)

Update 26.02.2010: Gerade haben wir eine Email mit folgendem Inhalt erhalten: 24h habt ihr Zeit den Beitrag zu entfernen, sonst setze ich euch unter Drogen du Punk, geh zu PennyMarkt und besauf dich mit Adelskrone Alkoholfrei. Deine Frist läuft ab nerd

Sorry tut uns leid, wir lassen uns nicht erpressen. Außerdem haben wir grad auch keine Lust den Beitrag zu entfernen (auch später nicht). Diese Mail zeigt übrigens erneut dass ihr nicht alle Latten am Zaun habt. ;) Man merkt dass es bei denen genauso abläuft wie damals bei der 1337-Crew. Seiten erpressen, Spam verbreiten, DDoS Attacken ect.

Hoffen wir auch hier auf einen baldigen Tod..

Tags: carders.cc invite, carders.cc down, carders.cc account, carders.cc ddos

Facebook Konto löschen

Immer wieder möchten User ihr Facebook Konto löschen, finden auf der Hauptseite aber keine Option dafür. Auf den ersten Blick erscheint es so, als liese sich das Konto nicht so ohne weiteres löschen. Man kann es lediglich deaktivieren. Über einen Umweg lässt sich das Konto aber auch dauerhaft löschen. Diese Option ist allerdings ein wenig versteckt.

Anleitung:
1. Auf Facebook einloggen und unten links die Hilfe aufrufen
2. Dort gehen wir bei "Facebook verwenden" auf "Privatsphäre"
3. Dann bei "Datenschutzrichtlinien und..." auf "Konten deaktivieren, löschen und..."
3. Danach auf "Ich möchte mein Konto dauerhaft löschen" wo wir im letzten Abschnitt auch auf den Link zum Löschformular stossen. Hier klicken wir dann noch auf "Absenden", geben zur Sicherheit ein Captcha sowie unser Passwort ein, und bestätigen das ganze mit "OK".

Und evuela:
Dein Konto wurde von Facebook deaktiviert und wird innerhalb von 14 Tagen dauerhaft gelöscht. Wenn du dich innerhalb der nächsten 14 Tage anmeldest, wird dein Konto reaktiviert und du kannst deine Anfrage zurückziehen.

Hier auch noch einmal der Link, welcher euch direkt zum Löschformular führt. Ihr müsst bei Facebook eingeloggt sein, da ihr ansonsten nicht zum Löschformular gelangt, sondern ein Redirect erfolgt.

MEIN KONTO DAUERHAFT LÖSCHEN!

Tags: facebook account löschen, facebook konto löschen, facebook profil löschen, facebook kündigen

DDoS Attacke gegen Paysafecard.com

Heute gegen Mittag startete eine DDoS Attacke gegen Paysafecard.com, aufgrund einer Systemumstellung. Diese Umstellung hat zur Folge, dass alle PSCs, welche mit einem Passwort versehenen sind, nicht mehr funktionieren. Damit will die Firma vermutlich gegen jene Leute vorgehen, welche dieses Zahlungsmittel für illegale Dinge missbrauchen.

Der User “brownie”, bekannt aus dem Swissfaking Forum, forderte heute alle User auf, welche über ein eigenes Botnet verfügen, die Firma damit zu attackieren.

Zitat von brownie:
Wir ihr alle mitbekommen habt wurde heute das Paysafecard-System umgestellt sodass ALLE mit Passwort versehenen PSC nutzlos sind – es sei denn der Kaufbeleg liegt vor!

Ich habe den Verdacht dass auch das ein weiterer gezielter Schlag gegen die Deutsche Cybercrime-Szene darstellen soll – genauso wie die Umstellung bei Clickandbuy – zunächst sollte das CC-Checken erschwert werden und nun nehmen Sie uns die Onlinewährung!

Ganz gleich ob es alternativen zu PSC & Co gibt oder nicht – so können wir uns das nicht gefallen lassen.

Ich bin sicher dass da draußen noch sehr große Summen an PW-Geschützten PSC’s herumschwirren – mehrere tausend – allein hier bei Swissfaking!

Das alles weiß auch Paysafecard.com und das BKA – welches in beiden genannten Fällen zu 100% maßgeblich an den Änderungen beteiligt/verantwortlich war!

Wir müssen uns wehren auch wenn wir den Vorgang an sich nicht rückgängig machen können – wir müssen versuchen Druck aufzubauen und PSC.com dazu zwingen das alte System zumindest für eine Übergangszeit wieder zu reaktivieren!

Unsere einzige Waffe in diesem Kampf sind die Botnetze der Szene – egal wie schwach oder stark euer Netz ist – richtet euren Angriff gegen Paysafecard.com und macht ihnen klar dass wir uns das nicht gefallen lassen werden!

Wir lassen uns nicht unterkriegen!

Quelle: http://www.swissfaking.u2m.ru/board/showthread.php?t=2974

Diese Nachricht verbreitete sich relativ schnell, und viele Seiten schlossen sich der Sache an. Paysafecard.com ist somit immer noch schwer, bis gar nicht erreichbar. Ob Paysafecard.com nun den Forderungen nachkommt, und das System wieder zurückstellt, das ist mehr als unwahrscheinlich. DDoS war hier, so wie immer, mit Sicherheit die falsche Lösung. Davon abgesehen bestätigt das auch mal wieder, wie kindisch und dumm diese Leute eigentlich sind. Nur wer dumm ist, glaubt dass man mit DDoS etwas erreicht.

Ich kann diese Aktion, von Seiten paysafecard.com übrigens nur begrüßen! PSC ist bzw. war in der Carder-Faker Szene sicher das Zahlungsmittel Nummer 1. Damit hat man diesen Leuten endlich mal wieder das Handwerk gelegt. Für Leute im legalen Rahmen, stellt die Umstellung nicht wirklich ein Problem dar. Diese können ihre passwortgeschützten Karten weiterhin nutzen, indem sie einen Einkaufszettel und/oder eine Ausweis-Kopie an Paysafecard.com übermitteln. Mehr dazu, und wie genau das funktioniert, wird man sicher bald auf deren Homepage erfahren.

Nachtrag: Scheinbar ist diese Änderung nur vorübergehend, und somit auch die ganze Aufregung umsonst. Laut einem User Kommentar wird ab dem 22 Februar wieder alles beim Alten sein. Vermutlich war die Seite auch nicht wegen der DDoS Attacken offline, sondern einfach aufgrund von Wartungsarbeiten. :rolleyes:

Tags: psc passwort, psc kaufen, paysafecard online kaufen, paysafecard.com ddos

Schotten brauen das stärkste Bier

Error: Image Not Found!
Mit 41 Volumsprozent liegt das Gebräu knapp vor dem Schorschbock der fränkischen Schorschbräu. Benannt ist das hochprozentige Bier nach einem Film, in dem die britische Marine ein deutsches Schlachtschiff versenkt.

Man soll dem Gebräu mit demselben Respekt begegnen wie einem internationalen Schachmeister, Clown oder Zigeuner, sagen die Braumeister der schottischen Brauerei BrewDog. Seit Jahren liefern sich die Schotten mit der fränkischen Brauerei Schorschbräu ein Kopf-an-Kopf-Rennen um das stärkste Bier der Welt, und derzeit sind die Schotten um eine Nasenlänge vorn: Ihr Bier "Sink the Bismarck" hat 41 Volumsprozent, der Schorschbock hingegen "nur" 40.

Das "Sink the Bismarck" wird vorerst nur online verkauft - zu einem saftigen Preis: Eine 330-Milliliter-Flasche kostet 40 Pfund, also etwa 46 Euro. Das Bier ist nach dem Kriegsfilm "Die letzte Fahrt der Bismarck" benannt, in dem es um die Jagd der britischen Marine auf das gleichnamige deutsche Schlachtschiff geht.

Quelle: Diepresse

Tags: stärkstes bier, bier shop, schottisches bier, scotland beer

Szene-Traffic: Erfahrungsbericht

Ich möchte hier mal einen Erfahrungsbericht über die Seite www.szene-traffic.com schreiben. Die Seite soll Erotik und Szene Seiten dazu verhelfen, mehr Besucher zu bekommen (via Popup-Exchange).

Ich habe Szene-Traffic seit heute im Einsatz, und man hat den Besucheranstieg auch schon nach kurzer Zeit bemerkt. An sich also eine feine Sache! Es muss lediglich ein JavaScript Code in die Seite eingebunden werden, welcher dann ein Popup zu einer anderen Seite öffnet, welche ebenfalls bei Szene-Traffic angemeldet ist. Szene Traffic bringt praktisch für jeden Besucher einen weiteren.

Nun aber zu den Dingen die ich nicht so schön finde: Wie bereits erwähnt funktioniert das System auf Popup Basis, was meiner Meinung nach nicht mehr zeitgemäß ist. Das Popup öffnet sich zwar diskret im Hintergrund, betrifft allerdings nicht alle Browser. Beispielsweise wird das Popup bei Opera nicht im Hintergrund geöffnet, sondern drückt sich in den Fordergrund (Opera underbindet solche Aktionen). Auch wird hier versucht, sofern das Popup geblockt wird (und das wird es), dieses per Mausklick zu öffnen. Soll heißen, wenn das Popup geblockt wird, und der User macht irgendwo auf der Seite einen Klick, dann wird das Popup dadurch geöffnet. Ist allerdings auch Browserabhängig, und so wird das Popup im Opera erst gar nicht angezeigt, da beide Aktionen unterbunden werden. Davon abgesehen sind Popups generell einfach nur nervig.

Des Weiteren hat das System keinen Anti-Cheat/Fake Schutz. Die "Sperre" basiert lediglich auf Cookie Basis. Es lässt sich also sehr leicht tricksen, indem man z.B ein Makro laufen lässt. So kann man praktisch im Schlaf mehrere 1000 Klicks generieren. Und das ist meiner Meinung nach überhaupt das größte Manko von allem! Seiten kommen so schnell nach oben, welche es eigentlich gar nicht verdient haben, und die Ergebnisse werden verfälscht. Zu guter letzt lässt sich der Code auch in jede beliebige Seite einbinden, und ist nicht auf eine Domain beschränkt. Hat jemand also mehrere Seiten, kann er mit diesen seine bevorzugte Seite hochpuschen.

Fazit: An sich eigentlich eine gute Idee, die Umsetzung ist aber wirklich bescheiden. Scheinbar stammt auch das JavaScript welches dort eingesetzt wird, nicht aus eigener Hand, sondern von AdultAdWorld.com.

// Pop - Up Controller
// For AdultAdWorld.com
// Written by Joe 12 / 25 / 2005
// joe@adworldmedia.com
// www.adultadworld.com
// Updated by Joe 8 / 27 / 2006

Ok, mittlerweile wurde die JS Datei in ihrer Struktur komplett verändert, und sogar das Copyright hat man einfach so entfernt (erst Scripte klauen, dann auch noch als seine eigenen ausgeben)...

Sofern das ganze System nochmal überarbeitet wird, statt des Popups eine andere Lösung gefunden wird, und das cheaten/faken soweit möglich unterbunden wird, könnte daraus wirklich was werden! So allerdings ist das ganze in meinen Augen eher ein Besuchervergrauler als ein Besucherbringer (aufgrund der Popups welche sicher viele User nerven). Gut, der Counter geht zwar schnell nach oben, aber ob diese Besucher auch wirklich bleibende und wiederkehrende Besucher sind, oder ob diese nur durch die geöffneten Popups im Counter erscheinen und die Website womöglich überhaupt nicht besuchen, sondern das Popup im Anschluss einfach wieder schließen, das ist eine andere Frage...

Na mal sehen wie es sich noch entwickelt. Ich werd dieses System auf jeden fall noch ein paar Tage testen und im Auge behalten.

UPDATE: Szene-Traffic: Eindeutig durchgefallen!

Tags: szene traffic, mehr besucher, bannertausch, popup exanche

DAMN NFO Viewer

NFO- und DIZ-Dateien sind oft in Archiv-Dateien (RAR, ZIP, etc.) gespeichert und enthalten Informationen über deren Inhalt. Diese Dateien sind mit ASCII-Zeichen gestaltet. Dieser Viewer sorgt für die korrekte Anzeige. Dabei werden beispielsweise Hyperlinks erkannt, es können Farben für den Hintergrund, Links etc. definiert werden, der Viewer bietet Unicode-Support etc.

Error: Image Not Found!

Insbesondere in der Warez-Szene ist es gängig, den Releases Anmerkungen in einer NFO-Datei hinzuzufügen. Hierin werden üblicherweise Informationen über die Qualität des Releases, Seriennummern zum Entsperren der mitgelieferten Software oder Ähnliches aufgeführt.

Obwohl es seit langem möglich ist, mit wesentlich geringerem Aufwand viel detailliertere und auch bunte Grafiken zu erstellen (z. B. im PNG-Format), schwärmen Releasegroups nach wie vor von ASCII-Art, da sie den jugendhaften Esprit der harten, kommandozeilenorientierten Hackerkultur der 1980er Jahre besitzt. NFO-Dateien sind somit als Hommage an diese Zeit zu verstehen.

Download: DAMN NFO Viewer (Freeware)

Tags: damn nfo viewer, diz viewer, nfo datei öffnen, nfo datei lesen

TDR - The Devil's Rejects

TDR - The Devil's Rejects ist ein US-amerikanischer Horrorfilm von Rob Zombie. Der Film stammt aus dem Jahr 2005 und bekam 2006 bei den Scream Awards eine Auszeichnung für die fiesesten Hauptdarsteller und den besten Horrorfilm.

TDR - The Devil's Rejects
Nachdem die Firefly Familie mehr als 1000 Morde begangen hat (siehe Haus der 1000 Leichen), nimmt die Polizei das Anwesen unter Beschuss und bringt alle bis auf Otis, Baby Firefly und Captain Spaulding zur Strecke. Daraufhin begeben sich die Drei auf eine mörderische Rundreise, wobei ihnen die Polizei und zahlreiche Kopfgeldjäger auf den Fersen sind.

Trailer

IMDB bzw. OFDB Link: TDR - The Devil's Rejects
Download Lade diesen Film jetzt kostenlos aus dem Usenet

Tags: the devil's rejects trailer, the devil's rejects dvdrip, the devil's rejects rapidshare, the devil's rejects stream

Rapidshare geht gegen Warezseiten vor?

Heute bin ich auf folgende News aufmerksam geworden, welche ich in verschiedenen Foren gefunden habe. Die News stammt ursprünglich aus dem Blog von moviez.to, und wurde schließlich auf mehreren Seiten verbreitet.

Rapidshare geht gegen Warezseiten vor und sperrt die Premium Accounts der Uploader unwiederruflich.

Diese Mittel sind neu – bisher wurden nur die abused Files gelöscht und für den reupload per MD5-Checksum gesperrt.

Betroffen sind bisher 2 Accounts von moviez.to mit je 500Gb gespeicherten Filmen und über 2Mio Premium Points.

Dies bestätigt die im Internet verbreitete Theorie, dass Rapidshare immer mehr mit den Rechte-Inhaber kooperiert und mit Rapidshare:Games und Rapidshare:Tainment 2 Produkte lanciert hat, welche in einer direkten Konkurenzsituation zu den Warezseiten stehen.

Fraglich ist nun, wie es weiter geht. Werden weiter grosse Szene Accounts gesperrt – dies hätte weitgehende Konsequenzen für die Szene sowie auch für RS:

- Warezseiten und Uploader verzichten auf den Upload bei RS.com
- Viele Premium-User benötigen Ihre Premium Accounts nicht mehr und lassen diese Auslaufen (Moviez.to schätzt den Anteil der Premium Account Besitzer, welche ihn zum downloaden von Warez benötigen bei ca. 90%) dies hat natürlich massive Umsatzeinbussen zur Folge

Hier noch die eindeutige Nachricht des RS abuse Teams:

Guten Tag,

wir wurden darauf aufmerksam gemacht, dass sie illegale Filme in Ihrem Account
hochgeladen haben. Aus diesem Grund wurde Ihr Account gesperrt.

Deshalb legen wir Ihnen nahe, in Ihrem eigenen Interesse in Zukunft darauf zu
achten, die Urheberrechte Dritter nicht mehr zu verletzen.

Mit freundlichen Grüssen,

Da nun wieder einmal so einige Leute in Panik geraten, möchte ich kurz etwas zu dieser News sagen. Also zuerst einmal stammt diese News von einer Warez Seite, welche man nicht als seriöse Quelle bezeichnen kann. Der zweite Punkt ist ganz einfach, es ist eben nichts neues, so wie in der News behauptet wird. Dies ist nicht das erste mal, dass Rapidshare in Bezug auf Warez Accounts sperrt. Rapidshare hat auch schon früher Accounts gesperrt... Der 1-Klick-Hoster handelt aber nur so, wenn er dazu genötigt wird. Des Weiteren muss man auch bedenken, dass diese News von den Geschädigten selbst verfasst wurde, und dementsprechend auch relativ pessimistisch ausgefallen ist.

Alles in allem wird Rapidshare selbst sicher NICHT aktiv gegen Warezseiten vorgehen. Gäbe es tatsächlich eine Kooperation mit den Behörden o.ä, würden auf die Uploader ganz andere Dinge zukommen, als einfach nur den Account zu deaktivieren. Des Weiteren wäre diese Entscheidung schlecht für Rapidshare. Und zu guterletzt wäre es auch nicht das erste mal, dass ein Account geklaut, und die Mail gefälscht wurde.

Wie auch immer, macht euch mal nicht ins Hemd! Was sind denn schon 2 Accounts... Much Ado about Nothing...

Nachtrag: Offenbar wurden die Accounts gesperrt, weil dort Dateien von "Constantin Film AG" gelagert waren (Quelle). Die Sperre hängt vermutlich mit der einstweiligen Verfügung von "Constantin Film AG" gegen Rapidshare zusammen (100% bestätigt wurde dies allerdings noch nicht).

Jetzt würde mich aber mal interessieren, wie Rapidshare sowas überprüft. Ich gehe mal stark davon aus, dass sie nach Dateinamen scannen (nur eine Vermutung). Jedenfalls würde es sicher nicht schaden, den Dateien einen zufälligen Namen zu geben und natürlich via Passwort und Linkcrypter zu verschlüsseln. Viele Upper laden ihre Dateien leider immer noch mit dem Original-Releasenamen auf Rapidshare hoch.

Ansonsten muss man halt Abstand von solchen Dateien halten, oder einen anderen Account, bzw. einen anderen Hoster für solche Dateien wählen. Was aber nicht heißt dass diese dort sicher aufgehoben sind. Auch andere Hoster wie etwa Megaupload oder Netload, haben bezüglich Urheberrechtsverletzungen schon Accounts gesperrt.

Tags: rapidshare, warezseiten, 1-klick hoster, rapidshare account

96 Hours

96 Hours (Originaltitel Taken) ist ein französischer Actionthriller aus dem Jahr 2008. Regie führte Pierre Morel, das Drehbuch schrieben Luc Besson und Robert Mark Kamen. In der Hauptrolle ist Liam Neeson zu sehen, unter anderem auch bekannt aus Tatsächlich... Liebe oder Batman Begins.

96 Hours
Der ehemalige Topagent Bryan (Liam Neeson) bemüht sich vergeblich um Nähe zu seiner siebzehnjährigen Tochter Kim, die seit der Scheidung bei seiner Exfrau lebt. Auf einer Europareise gerät Bryans Tochter zusammen mit einer Freundin in die Fänge von Menschenhändlern. Durch ein Telefonat mit Kim wird Bryan Zeuge des brutalen Kidnappings. Nun liegt es an ihm innerhalb von 96 Stunden seine Tochter aus der international operierenden Schlepperorganisation zu befreien, bevor es für eine Rettung zu spät ist.

Trailer

IMDB bzw. OFDB Link: 96 Hours
Download Lade diesen Film jetzt kostenlos aus dem Usenet

Tags: 96 hours dvdrip, 96 hours rapidshare, 96 hours trailer, 96 hours download

Schweden widersetzt sich der Vorratsdatenspeicherung

Der Europäische Gerichtshof (EuGH) hat Schweden wegen der Nichtumsetzung der EU-Vorgaben zur Vorratsspeicherung von Telefon- und Internetdaten verurteilt. In einem am Donnerstag ergangenen Urteil (Az. C-185/09) haben die Richter in Luxemburg das skandinavische Land der Verletzung des EU-Vertrags für schuldig befunden. Geklagt hatte die EU-Kommission, die über die nationalen Implementierungen der EU-Richtlinie zur verdachtsunabhängigen Protokollierung der Nutzerspuren wacht. Die schwedische Regierung kam vergleichsweise glimpflich davon: Sie muss lediglich die Gerichtskosten tragen. Von einer möglichen Geldbuße für jeden Tag des andauernden Rechtsverstoßes sah der EuGH ab.

Ein Ende des "Ungehorsams" ist bei der vom Erfolg der Piratenpartei aufgeschreckten schwedischen Regierung nicht abzusehen. Justizministerin Beatrice Ask erklärte laut einem Bericht der "taz", dass sie trotz des Urteils keinen Gesetzesentwurf zur Vorratsdatenspeicherung vorlegen werde. Die Regierung habe ihre Meinungsbildung nicht abgeschlossen, ob die Richtlinie die Privatsphäre einzelner Bürger verletze und damit einen schwerwiegenden Verstoß gegen die Grundrechte und die europäische Menschenrechtskonvention darstelle. Zuvor hatte bereits die designierte schwedische Innenkommissarin, Cecilia Malmström, angekündigt, dass sie die Vereinbarkeit der Direktive mit dem übrigen Gemeinschaftsrecht prüfen wolle.

In den USA hat FBI-Direktor Robert Mueller unterdessen erneut die Einführung der Vorratsdatenspeicherung gefordert. Bei einem Arbeitsgruppentreffen habe er gefordert, dass Provider "Herkunft- und Zielinformationen" von Internetnutzern zwei Jahre lang aufbewahren, meldet der Nachrichtendienst CNet. Zudem habe sich das FBI dafür stark gemacht, Angaben über besuchte Webseiten zu erfassen. Greg Motta, Leiter der Abteilung "Digitale Beweissicherung" beim FBI, habe aber betont, dass es allein um Verbindungs- und nicht um Inhaltsdaten gehe. Die Verbindungsinformationen seien nötig, um Strafverfolgung auch im Internetzeitalter gewährleisten zu können.

In den USA gibt es laut Motta bereits seit 1986 eine Auflage für Telekommunikationsfirmen, zumindest die Verbindungsdaten bei kostenpflichtigen Gesprächen 18 Monate lang aufzubewahren. Eingeschlossen in diese auch für die Abrechnung erforderlichen Informationen seien Angaben über den Namen, die Adresse und die Telefonnummer eines Anrufers, die Zielnummer sowie das Datum, die Zeit und die Dauer der Verbindung. Für eine Ausdehnung dieser Vorschrift auf eine allgemeine Pflicht zur Vorratsdatenspeicherung hat das FBI laut einer Umfrage die Unterstützung weiterer Polizei- und Sicherheitsbehörden. (Stefan Krempl) / (akr)

Quelle: heise.de

Na endlich mal ein Land, welches sich durchsetzt! Ich hoffe nur dass Schweden das noch sehr sehr lange hinauszögern kann, bzw. dass es erst gar nicht zu einer Umsetzung kommt. Updates ect. entnehmt ihr bitte der jeweiligen Quelle.

Tags: schweden vorratsdatenspeicherung, schweden europa , fbi usa schweden, schweden widersetzt sich

Größte Raubkopierer-Werkstatt in Australien hochgenommen

Im australischen Staat Victoria wurde in Zusammenarbeit mit dem Verband Music Industry Piracy Investigations (MIPI), am gestrigen Donnerstag eine der größten Werkstätten zur Herstellung illegaler Kopien hochgenommen. Fast 100 CD Brenner und ungefähr 25.000 CD's, wurden dabei beschlagnahmt.

Musik von Michael Jackson, ABBA, Boney M, plus Asian recordings und Karaoke CD's wurden unter den illegalen Kopien entdeckt. Ein 32 Jahre alter Mann soll nach Angaben der Polizei bei den Ermittlungen geholfen haben.

"Diese illegale Raubkopierer-Werkstatt für Musik ist eine der größten und unverfrorensten, die wir seit geraumer Zeit gesehen haben, kommentierte Sabiene Heindl, General Manager der MIPI. Die Polizei von Victoria hat diese Einrichtung geschlossen, was zugleich ein deutliches Signal an Musikpiraten sendet - Ihr werdet gefunden und aufgehalten."

Zum Informanten der Polizei und dessen Beweggründen sind derzeit noch keine weiteren Informationen bekannt. Auch ist derzeit nicht bekannt, wie viele Personen bei dem Übergriff festgenommen wurden. Die strafrechtlichen Folgen in Australien sind bei Piraterie jedoch erheblich. Einzelpersonen drohen Geldstrafen von bis zu 60.500 AUD (etwa 38.000 Euro), und fünf Jahre Freiheitsstrafe.

Quelle: billboard.biz

Tags: australien raubkopierer, australien illegale kopien, australien musikpiraten, australien warez

US Air Force stellt PlayStation 3-Supercomputer vor

Die US-Luftwaffe hat den Bau eines Supercomputers auf Basis der Spielkonsole Sony PlayStation 3 erfolgreich abgeschlossen. Das System soll zu einem vergleichsweise niedrigen Preis eine extrem hohe Rechenleistung bieten.

Wie die US-Militärzeitung 'Stars & Stripes' berichtet, hat die US Air Force bereits mit der Nutzung eines aus 336 PlayStation 3 bestehenden Cluster begonnen. Aufgrund des hervorragenden Preis-Leistungsverhältnisses sollen nun weitere 1700 Geräte angeschafft werden.

Error: Image Not Found!

Für die Anschaffung stehen dem Forschungsprojekt zwei Millionen US-Dollar zur Verfügung. Die Konsolen werden in dem Cluster amerikanischen Luftstreitkräfte in Kombination mit normalen Grafikkarten eingesetzt. Die Cluster dienen vor allem der Verarbeitung von Aufklärungs-, Radar- und Videobildern.

Mit Hilfe des so genannten Neuromorphic Computing will man zudem durch eine Nachahmung bestimmter Funktionen des menschlichen Nervensystems den Abgleich von Aufnahmen von militärischen Zielen beschleunigen, um diese Aufgabe künftig ganz Rechnern zu überlassen.

Die Leistung ihres PlayStation 3-Supercomputers geben die Forscher der US Air Force mit 500 TeraFLOPs an. Als Betriebssystem kommt eine Linux-Variante zum Einsatz. Unter Volllast soll der PS3-Cluster eine Leistungsaufnahme von 300 bis 320 Kilowatt haben. Supercomputer anderer Bauart, aber mit ähnlicher Leistung benötigen den Wissenschaftlern zufolge rund fünf Megawatt.

Die Kosten pro GigaFLOPs werden mit zwei bis drei US-Dollar beziffert. Bisher wird die Leistung der PlayStation 3 in diesem Fall allerdings zu nur rund 60 Prozent ausgenutzt. Bis Juni sollen die 1700 weiteren Konsolen in das System integriert werden.

Quelle: Winfuture

Finde ich irgendwie lustig! :D Naja die Amerikaner waren ja schon immer ein bisschen verrückt... Dazu muss ich auch noch ein lustiges Kommentar aus Winfuture zitieren: "Jetzt läuft Gta4 endlich mit 100% Sichtweite flüssig..." xD

Tags: ps3, supercomputer, playstation 3, ps3 cluster

Ruinen

Ruinen (Original: The Ruins) ist ein US-amerikanischer Horrorfilm aus dem Jahr 2008. Die Romanvorlage Dickicht sowie das Drehbuch stammen von Scott Smith. Dieser erhielt bereits für die Adaption seines ersten Romans Ein einfacher Plan eine Oscarnominierung.

Ruinen (The Ruins)
In dem Horror-Thriller, bei dem der noch weitgehend unbekannte Werberegisseur Carter Smith die Regie übernahm, verschlägt es eine Gruppe Jugendlicher in die Wälder Mexikos. Angeführt wird sie von dem Deutschen Mathias, der sich auf der Suche nach seinem Verschwundenen Bruder befindet. An einer archäologischen Grabungsstätte werden sie plötzlich von einer Gruppe Einheimischer angegriffen, können aber auf einen Hügel fliehen. Dort finden sie die Leiche des Bruders und noch weitaus unangenehmere Dinge.

Trailer

IMDB bzw. OFDB Link: Ruinen
Download Lade diesen Film jetzt kostenlos aus dem Usenet

Tags: ruinen trailer, the ruins trailer, ruinen dvdrip rapidshare, ruinen hdrip ac3

Thefreevpn - Free VPN Client

Durch Zufall bin ich gerade auf einen weiteren Free VPN Anbieter gestoßen. Dieser bietet zur Zeit 15 Server an, 7 davon sind für jeden User frei zugänglich. Bei dem Rest der Server handelt es sich um Paid Server.

Error: Image Not Found!
Der VPN Anbieter bietet eine leicht bedienbare Software an, mit welcher man in einer Liste zwischen den verfügbaren Servern wählen kann. Hier genügt dann ein Klick auf "Connect" und schon wird man zum ausgewählten Server verbunden.

Leider sind nicht immer alle Server verfügbar, weswegen man zuerst ein bisschen testen muss. Aus eigener Erfahrung kann ich aber sagen, dass die USA Server (Hulu) am besten funktionieren.

Auf der Hauptseite von www.thefreevpn.com kann die Software heruntergeladen werden. Diese muss dann letztendlich nur noch installiert werden und für Windows User muss die Hardware Installation unbedingt bestätigt werden.

Zur Sicherheit kann ich nicht viel sagen. Auf der Hauptseite geht außer dem Satz "100% Security Through a VPN" auch nichts hervor. Die Geschwindigkeit ist von Server zu Server verschieden. Für einen Free VPN aber allemal akzeptabel.

Tags: free vpn, free vpn anbieter, free vpn server, free vpn client

Email Adressen sammeln

Hier möchte ich euch zeigen wie ihr mithilfe von ACX-Mailfinder nach E-Mail Adressen im Internet suchen könnt. Die gefundenen Adressen können später dann z.B für E-Mail Marketing genutzt werden.

Hinweis: Das sammeln dieser Adressen ist nicht illegal. Was man letztendlich damit anstellt eventuell schon.

Vorbereitung

Wir besorgen uns zuerst das Programm ACX MailFinder welches wir hier herunterladen können. Falls die Seite nicht verfügbar ist kann das Programm auch über unsere Download-Datenbank heruntergeladen werden.

Das Programm installieren und starten. Bei den Einstellungen gibt es die Option "Tiefe der zu verfolgenden Links". Hier könnt ihr das Limit ruhig auf 50 bis 80 setzen.

Error: Image Not Found!

Jetzt kommt es eigentlich nur noch auf die Seite an, auf welcher nach den E-Mail Adressen gesucht wird. Am besten eignen sich Toplisten, Link-Archive oder andere Seiten mit vielen Linkverweisen. So lassen sich in kürzester Zeit mehrere 100 Adressen sammeln. Lässt man das Programm beispielsweise über Nacht laufen, so lassen sich locker mehrere 1000 Email Adressen sammeln.

Die Funde können dann in einer Text Datei abgespeichert werden. Vorhandene Duplikate werden vor dem Speichern automatisch vom Programm entfernt. Falls es noch nötig ist die Liste für die Weiterverarbeitung zu bereinigen, so eignet sich das Firefox Addon Email Extractor recht gut. Einfach die Textdatei im Browser öffnen, auf den Email Extractor Button klicken und die Adressen exportieren.

Tags: email adressen sammeln, email liste, email adressen suchen, email adressen finden

ProSieben, Sat.1 und Kabel 1 senden jetzt in HD

Am Wochenende haben die Fernsehsender ProSieben, Sat.1 und Kabel 1 ihren HD-Regelbetrieb aufgenommen. Über die Plattform HD+ kann man sofort das Programm der Privatsender hochauflösend empfangen.

Für den Empfang wird eine digitale Satellitenanlage benötigt, die auf den Satelliten Astra auf der Position 19 Grad Ost ausgerichtet ist. Zudem benötigt man einen HD+-zertifizierten Receiver, von denen es bislang nur recht wenige Modelle gibt. Eine entsprechende HD+-Empfangskarte liegt der Hardware bei.

Der Empfang der hochauflösenden Sender ist zunächst für ein Jahr kostenlos. Ab dem 3. Quartal 2010 wird man die HD+-Karten dann auch im Handel erwerben können. Sie sind ein Jahr gültig und kosten 50 Euro. Dabei geht man keinen Vertrag oder ein Abonnement ein.

Seit dem 1. November wird die Plattform HD+ aktiv genutzt. An diesem Tag begannen RTL und VOX mit der Ausstrahlung ihres hochauflösenden Fernsehprogramms.

Quelle: Winfuture

Alles schön und gut, aber das man für den HD Empfang auch noch bezahlen soll ist wohl ein schlechter Scherz!? Und dann muss man sich auch noch die ganze Werbung reinziehen? Naja da sieht man wieder einmal wie weit hinten Europa eigentlich ist. Länder wie Japan, die USA, Südkorea, Brasilien, Mexico, Australien oder China haben was die Verbreitung von HDTV angeht, die Nase vorn. Dort gibt es bereits diverse Programme die in HD gesendet werden. In Japan gibt es schon viele Jahre HDTV Sendungen vor allem im Auftrag der NHK und immerhin über 6 Millionen HDTV-Geräte. Bereits jetzt gibt es in den USA über 40 HDTV-Kanäle...

Tags: hdtv pro7, hdtv europa, hd sendungen, hdtv sat.1 kabel 1