16.05.2016: Es gibt ein paar Aktualisierungen auf unserem Blog! Die Underground Suchmaschine mit welcher ihr Seiten wie die Boerse oder Mygully durchsuchen könnt, wurde komplett überarbeitet. Die XXX Stream Liste wurde aktualisiert, tote Links mit neuen ersetzt, das gleiche gilt für die MP3 Suchmaschinen und die Liste mit den Android Apps wurde ebenfalls erweitert.

Adpark stellt Dienst ein

Heute hat mich folgende Mail erreicht:
Nach unserem heutigen Brainstorming haben wir leider keine guten Nachrichten für Sie. Nach nur 3 Monaten werden wir den Werbe-Diest Adpark einstellen.

Wir vom Webmaster Support haben für Sie gekämpft, jedoch sieht unsere Geschäftsführung derzeit keine Möglichkeit, unser erfolgreiches Modell weiter zu betreiben.

Wie viele von Ihnen wissen, kommen wir aus der Versicherungsbranche, und sind einer der größten Lead-Lieferanten für Versicherungsanfragen. Mit dem Adpark Service wollten wir unseren Traffic erweitern, um im Versicherungsbereich weitere Leads und Kundenkontakte zu generieren. Leider ließ sich der Traffic für dieses Thema kaum verwerten.

Darum werden wir uns wieder auf unser Kerngeschäft konzentrieren müssen - so leid es uns tut.

Wir haben gezeigt, das man mit einem guten Webmaster Service viel erreichen kann. Sofern man immer offen und ehrlich ist, und seine Webmaster stehts pünktlich auszahlt, kann man schnell zu einen Big Player im Layer Bereich werden.

Nach den unschönen DDOS Angriffen lief der ganze Service nun auf 8 Servern stabil. Wir haben über 50.000 Euro an unsere Webmaster ausbezahlt, das immer binnen 48 Stunden. Davon können andere sich eine Scheibe abschneiden!

Man kann in diesem Bereich Geld verdienen, jedoch haben wir fast nie Fremdkampagnen eingestreut, da wir die 48 Stunden Auszahlung nur halten können, wenn wir eigene Produkte bewerben.

Wir könnten sicherlich weiter machen, jedoch denken wir das eine Rate um die 2,00 Euro TKP nicht relavant ist.

Wir möchten Ihnen von ganzen Herzen für Ihre Unterstützung danken, wir haben viele nette Menschen kennengelernt und die Arbeit mit Ihnen hat sehr viel Spaß gemacht.

Leider müssen wir Sie bitten, die Werbemittel bis Freitag, dem 29.01.2010 24 Uhr von Ihren Seiten zu entfernen. Natürlich werden alle Gelder wie gewohnt ausgezahlt, und wer kurz vor der Auszahlungsgrenze steht, bekommt einen kleinen Bonus von uns. Schließlich sind/waren wir der einzige Layeranbieter, der seine Webmaster ordentlich bezahlt - so wie Sie es verdienen.

Auch wir hatten Adpark.de bis vor kurzem noch auf unserem Blog. Für mich war es sowieso nur ein reiner Test. Ich wusste von Beginn an das sich Adpark nicht lange über Wasser halten kann. Schon allein die Tatsache das Adpark Geld an die User verschenkt hat, ich glaube das waren damals 10 oder 15 Euro, und dann gab es auch sonst immer noch irgendwelche Bonusbeträge. Das man da dann irgendwann pleite geht, ist klar. Adpark sagt auch immer sie zahlen schnell aus, ich habe von meinem Geld aber noch nichts gesehen. Jetzt steht da bei meinem Betrag (43,50 EUR) sogar zurückgestellt...

Tags: adpark pleite, adpark offline, adpark stellt dienst ein, adpark down

Thailand Reisebericht

Ich weiß gar nicht so recht wo ich anfangen soll. Ich fange einfach mal ganz von vorn an... Der Flug von München nach Thailand (Bangkok) dauerte circa 12 Stunden (+ 1 Stopp). In Bangkok angekommen, wird einem erst mal übel durch die total verseuchte Luft. Am Flughafen ist die Luft am schlimmsten! Man kann den Smog nicht nur riechen, man kann ihn auch sehen. Bangkok ist regelrecht überzogen mit einer Rauchwolke aus Abgasen!

Im Hotel angekommen, erst mal frisch gemacht und dann ab in die City. Dort ist die Luft zwar nicht ganz so schlimm wie am Flughafen, aber hier wird man zusätzlich noch mit ganz anderen Düften konfrontiert... Zum einen riecht es aus den Kanälen nach Scheiße, zum anderen riecht deren Essen manchmal auch extrem übel. Dazu kommt noch der Müllgestank welcher an manchen Orten so extrem ist, dass es einem fast hoch kommt. Abgesehen von dem Gestank, an welchen man sich auch nach und nach gewöhnt, ist die Stadt wirklich beeindruckend.

Der Verkehr in Bangkok ist auch überwältigend. Dicht bis zum geht nicht mehr und alle fahren Kreuz und Quer. Motorradfahrer kennen keinen Schutzhelm und auf so ein Zweirad passen auch schon mal 3 Erwachsene und ein Kind. Gefahren wird meist was das Zeug hält. Blinker und Zebrastreifen gibt es zwar, kennen tut dies aber scheinbar keiner. Die meisten Fahrzeuge verfügen auch über keinen Katalysator und ein ganz normales Auto qualmt oft wie ein alter Traktor. Kein Wunder dass die Luft dort total verseucht ist.

Die Leute sind alle sehr freundlich, für meinen Geschmack aber auch zu aufdringlich. Man kann wirklich keine 10 Meter durch die Stadt gehen, ohne dass einem irgendwas nach gebrüllt wird. "Taxi" und "Massage" sind da zwei Begriffe welche man ein paar Dutzend Mal am Tag hört. Am besten man hängt sich direkt ein Schild um den Hals mit der Aufschrift "No thanks"... *gg* Auch wer in Thailand durch die Märkte wandert, der wird erst mal nicht so schnell voran kommen. Nicht etwa weil so viel los ist, sondern weil die Stand-Besitzer plappern wie ein Wasserfall. Fast ausschließlich Markenklamotten werden auf den Märkten angeboten. Marken wie etwa Adidas, Nike, Diesel oder Billabong. Leider ist aber auch alles davon gefälscht, weswegen man unbedingt auf die Qualität (Stoff, Nahten u.s.w) achten sollte. Auch gibt es auf den Märkten keine Fixpreise sondern es wird ausschließlich gehandelt. Dabei tragen die Verkäufer oft übertrieben hoch an.

Das Essen in Thailand ist reine Geschmackssache. Die einen mögen es, die anderen nicht. Ich gehöre dann wohl zu denen die nicht gerade begeistert davon sind. Vom Essen welches auf der Straße angeboten wird habe ich also Abstand gehalten. Maden und frittierte Froschschenkel habe ich dann aber doch versucht (war gar nicht so schlecht). Das Essen in den Restaurants ist mal so mal so. Es gibt aus fast allen Ländern etwas. So bekommt man in Thailand auch Pizza oder Wiener Schnitzel. Natürlich gibt es in Thailand auch McDonald's oder Burger King®. Ein Restaurant in Phuket welches ich empfehlen kann, ist das K-Hotel! Ein Österreichisches Hotel/Restaurant wo das Essen wirklich hervorragend schmeckt! Leider aber auch etwas teuer...

Normale Getränke etc. bekommt man in Thailand zu einem angenehmen Preis. Lediglich Alkoholische Getränke, wie etwa Bier, sind oft sehr teuer. So kostet Beispielsweise ein Heineken in manchen Bars und Clubs gut 150 Baht (circa 3 Euro). Wobei man in einem Geschäft ein Heineken schon für 40 Baht (nicht mal 1 Euro) bekommt! Auch auf den Straßen werden Bier und Zigaretten verkauft. Für ein Heineken bezahlt man meist um die 60 Baht und weniger. Eine Packung Zigaretten bekommt man auch schon für 80 Baht. Man kann aber nicht erwarten dass diese Zigaretten, trotz selber Marke, wie unsere schmecken. Auch die Getränke wie etwa Coca-Cola schmecken oft ganz anders.

So dann möchte ich mich mal mit den Nutten in Thailand beschäftigen, welche es auch im Überfluss gibt. In Bangkok gibt es wirklich an jeder Ecke ein Bordell, einen Stripclub oder ähnliches. Allerdings sollte man sich vor solchen Clubs in Acht nehmen. Manchmal wird man auch nach Strich und Faden verarscht und es wird einem das Geld aus den Taschen gezogen. Billigen Sex bekommt man überall. Auch auf der Straße stehen unzählige Nutten welche nur darauf warten abgeschleppt zu werden. Für rund 1000 Baht (circa 20 Euro) machen diese Mädels alles für dich. Manche davon sind wirklich zum verlieben schön! In Thailand gibt es auch sehr viele Transsexuelle die oft nicht von normalen Frauen zu unterscheiden sind. Allerdings kann man einfach mal höflich nachfragen, dass ist kein Problem.

4 Tage in Bangkok hat dann aber auch gereicht und es ging weiter nach Phuket. Dort ist die Luft schon wesentlich besser! Auch allgemein ist es dort viel schöner. Auch in der Stadt ist es angenehmer. Bars, Clubs o.ä gibt es an jeder Ecke. In einem Club (Rock City) welcher nicht weit von Patong Beach entfernt ist, wird rund um die Uhr Live Musik gespielt (Ac/Dc, Metallica, Nirvana u.s.w). Der Club liegt in der Bangla Road. Dort kann man abgesehen von den schönen Frauen auch Thai Kämpfe, Zaubertricks und sonstige schöne Dinge beobachten. In Phuket kann man außerdem verdammt viel unternehmen, wie etwa Jetski oder Go Kart fahren, mit einer AK-47 oder anderen Handfeuerwaffen schießen und vieles mehr.

Irgendwann hat man dann aber auch genug von dem ganzen Rummel. Zum entspannen gibt es in Phuket einen schönen Strand, den Patong Beach. Leider ist dieser etwas überfüllt, weswegen wir mit einem Boot raus auf eine Insel gefahren sind. Koh Similan ist eine wunderschöne Insel mit einem Glasklaren Wasser und Goldgelben Sand. Auf dieser Insel findet man wirklich sehr wenig Leute und es ist angenehm ruhig. Dort waren wir 3 Tage lang und haben uns von Fisch, Reis und Hähnchen ernährt.

Error: Image Not Found!Error: Image Not Found!Error: Image Not Found!

Alles in allem war es ein schöner erholsamer Urlaub. Bestimmt war dies nicht mein letzter Thai Urlaub! Um ehrlich zu sein, ich würde am liebsten jetzt auf der Stelle wieder hin fliegen. Von diesem Land bekommt man einfach nicht genug. 3 Wochen sind für Thailand jedenfalls viel zu kurz. Es gibt immer was zu tun! Also ich kann Thailand als Urlaubsziel nur empfehlen. Besonders Bangkok muss man trotz der schlechten Luft und dem scheußlichen Gestank, einfach mal gesehen haben.

UPDATE 06.07.2011: Nun habe ich bereits meinen zweiten Thai-Urlaub hinter mir und auch schon einen Reisebericht darüber verfasst. Diesen könnt ihr hier nachlesen.

Tags: thailand reisebericht, thailand urlaub, bangkok urlaub, Phuket urlaub

Internetzensur: Italien setzt lix.in auf die Liste

In Italien wird die Netzsperre immer weiter ausgeweitet. Vorwiegend Glücksspielseiten oder Seiten mit Kinderpornografischen Inhalten, stehen auf der Liste. Aber viele Seiten stehen auch völlig Grundlos auf dieser Liste. Nun hat es auch den Link-Crypter Dienst www.lix.in getroffen.

Wer aus Italien auf die Hauptseite von Lix.in zugreifen möchte, bekommt lediglich folgenden Text zu sehen:

Error: Image Not Found!

"PAGINA INTERDETTA DAL CENTRO NAZIONALE PER IL CONTRASTO ALLA PEDOPORNOGRAFIA SULLA RETE INTERNET"

Vermutlich hat man die Seite gesperrt, aufgrund dessen das dort Links zu Kinderpornografischen Inhalten verschlüsselt wurden (nur eine Vermutung). Allerdings stellt sich die Frage, warum genau Lix.in? Schließlich ist diese Seite im Gegensatz zu tinyurl.com o.ä weniger bekannt. Höchstwahrscheinlich auch nur eine Frage der Zeit, bis letztere Seite genau so auf die Liste kommt.

Letztendlich können solche Seiten aber nicht viel gegen verschlüsselte Links dieser Art unternehmen, weswegen es auch absolut dreist ist solche Seiten zu sperren. Ist im Prinzip das gleiche wie mit Rapidshare. Dort werden auch vorwiegend Illegale Dateien gehostet, unternehmen kann der Hoster dagegen aber recht wenig. Auch hier könnte es nur eine Frage der Zeit sein, bis dieser Hoster auf der Liste landet. :rolleyes:

Wie auch immer, wir wissen ja alle das die Sperre erstens nichts bringt, da man diese innerhalb von Sekunden umgehen kann, und zweitens war der Teil mit der Kinderpornografie sowieso von vornherein nur ein Vorwand.

Dazu möchte ich auch noch einen Blogger zitieren...
Das Internet soll eine Umzäunte familienfreundliche Blümchenwiese gegen Nutzungsentgelt (pay-per-view) – an die Content-MAFIAA – werden. Die staatliche Vollüberwachung und -Kontrolle ist natürlich von vorne herein vorgesehen und voll unterstützt. Das ist sozusagen Teil des Schutzwalls für die Blümchenwiese. Früher hatten wir einen Antifaschistischen Schutzwall und in Zukunft haben wir einen digitalen Schutzwall, der uns vor allem schützt was unser Staat nicht will, das seine Bürger sehen.

Update 28.01.2010: Vermutlich hat es sich bei der Sperre nur um ein Versehen gehandelt. Jedenfalls hat man die Seite wieder von der Liste gestrichen und diese ist nun auch wieder aus Italien erreichbar.

Tags: lix.in gesperrt, italien netzsperre, italien zensur, lix.in zensiert

Megavideo Sperre umgehen

Hinweis: Megavideo wurde im Januar 2012 vom FBI offline genommen und wird in der Form auch nicht wieder online gehen. Mehr dazu könnt ihr hier erfahren.

Hier möchte ich mal 3 gute Methoden vorstellen, um die 72 Minuten Zeit-Sperre bei Megavideo.com zu umgehen.

1. Megastreaming: Zum einen wäre da die Seite www.megastreaming.org, wo man einfach den Link zum Megavideo eintragen muss und man kann das Video in seiner vollen Länge betrachten. Vorteil dieser Methode ist: sie funktioniert - im Gegensatz zur zweiten Methode - völlig Browser unabhängig. Diese Methode funktioniert offenbar seit längerer Zeit nicht mehr.

2. Cacaoweb:* Mit dem Tool "Cacaoweb" - welches auf P2P beruht - lässt sich die Megavideo Sperre schnell und unkompliziert umgehen. Einfach das Mini-Tool downloaden, ausführen und den Link zum Video angeben. Zudem wird auch ein Browserplugin für Mozilla Firefox bereitgestellt, welches alle Aufgaben automatisiert erledigt. Durch das Plugin wird ein Megavideo-Link automatisch erkannt und mit Cacaoweb abgespielt. Bei der Windows-Version ist das Plugin bereits in die Software intigriert und muss nicht extra installiert werden. Wer allerdings die bessere Alternative nutzen möchte (siehe weiter unten, "Illimitux"), der muss dieses Plugin deaktivieren (Firefox: Extras > Add-ons > Cacaoweb > Deaktivieren).

Unter Ubuntu(Linux) lässt sich Cacaoweb mit folgendem Code starten:
chmod +x cacaoweb.linux
./cacaoweb.linux

Hinweis: Der Hersteller experimentiert derzeit offensichtlich mit Facebook. Manchmal bekommt man die Meldung "You need to allow cacaoweb on facebook to continue. Click here to login." aufgedrungen. Facebook-Hater können daher auch auf Illimitux zurückgreifen, ein Browserplugin, welches ebenfalls das Cacaoweb-Tool voraussetzt - aber einen eigenen Webplayer bereitstellt.

3. VPN oder Proxy: Die nächste Methode, welche allerdings etwas umständlicher ist, dafür aber am zuverlässigsten funktioniert: Einen Proxy bzw. VPN benutzen. So kann die Sperre umgangen werden, indem die Cookies vorher gelöscht werden und eine neue IP zugeordnet wird. Alternativ dazu kann auch der Router neu gestartet werden, womit man ebenfalls eine neue IP erhält (Providerabhängig). Im Anschluss muss dann nur die Seite via F5 neu geladen werden, womit das Video wieder von vorn beginnt. Dieses kann dann aber einfach vorgespult werden.

Tags: megavideo umgehen, megavideo limit, megavideo sperre, megavideo zeit

Serenity - Flucht in neue Welten

Serenity ist ein auf der Fernsehserie Firefly basierender Kinofilm. Der Film spielt etwa zwei Monate nach der letzten Folge der Fernsehserie. Die Comics Serenity: Those Left Behind und Serenity: Better Days verbinden Fernsehserie und Kinofilm. Der Film spielt etwa 500 Jahre in der Zukunft und erzählt die Geschichte der Besatzung des Raumschiffs Serenity.

Serenity – Flucht in neue Welten
Kriegsveteran Captain Reynolds und seine Crew nutzen ihr Schiff Serenity für kriminelle Aktivitäten und übernehmen lukrative Transportdienste. Als sie den jungen Arzt Simon Tam und seine telepatische Schwester River an Bord nehmen, ahnen sie nicht, welche Brisanz ihre Fracht hat. Die Beiden sind nämlich auf der Flucht vor der mächtigen Allianz, die das Universum kontrolliert.

Trailer

IMDB bzw. OFDB Link: Serenity – Flucht in neue Welten
Download Lade diesen Film jetzt kostenlos aus dem Usenet

Tags: serenity dvdrip, serenity rapidshare, serenity hdrip ac3, serenity trailer