16.05.2016: Es gibt ein paar Aktualisierungen auf unserem Blog! Die Underground Suchmaschine mit welcher ihr Seiten wie die Boerse oder Mygully durchsuchen könnt, wurde komplett überarbeitet. Die XXX Stream Liste wurde aktualisiert, tote Links mit neuen ersetzt, das gleiche gilt für die MP3 Suchmaschinen und die Liste mit den Android Apps wurde ebenfalls erweitert.

Howto: Windows 7 - Illegale Aktivierung

Es hat nicht lange gedauert bis Windows 7 nach seiner Veröffentlichung geknackt war. Seit dem ersten Crack wurden stetig neue Techniken entwickelt, um die Aktivierung zu umgehen. Mittlerweile sind die Methoden - Windows illegal zu aktivieren - einfacher denje.

Die beste und damit auch die populärste Methode Windows illegal zu aktivieren, nennt sich "Loader". Ein kleines Programm welches Windows anhand einer Corporate-Serial aktiviert. Diese Serials waren schon zu XP Zeiten heiß begehrt. OEM-Hardware-Hersteller, wie etwa Asus oder Dell, verkaufen ihre Computer meist mit einem vorinstallierten Betriebssystem. Diese Systeme haben dann alle die gleichen Serien-Nummern und können nicht einfach von M$ auf eine Black-List gesetzt werden.

Natürlich hat Microsoft Maßnahmen ergriffen, um die Nutzung der Serien-Nummern auf anderen PCs zu verhindern. Diese werden einfach mit dem Bios des jeweiligen Pcs abgeglichen, so dass sie nur auf den OEM-PCs gültig sind und ansonsten nicht funktionieren.

Der "Windows 7 Loader" macht nun etwas denkbar schweres einfach und täuscht dem Betriebssystem ein anderes Bios vor. Somit kann nicht mehr festgestellt werden, ob es sich hier tatsächlich um eine vorinstllierte OEM-Version, oder um eine Raubkopie handelt. Das "gecrackte" Betreibssystem verhält sich also wie das Original. Auch kann man damit Updates direkt von Microsoft beziehen - mit einer Ausnahme...

Das Update welches die Nummer "KB971033" trägt, darf nicht installiert werden. Dieses prüft das System und erkennt evt. den Loader. Um die Installation zu verhindern, müssen unter Windows die Update-Einstellungen (siehe Sytem und Sicherheit > Windows Update > Einstellungen ändern) wie folgt eingestellt werden.

Error: Image Not Found!

Damit werden Updates nicht mehr automatisch installiert und das Update mit der Nummer "KB971033" kann vor der Installation entfernt werden. Wobei der empfohlene Loader hier (siehe weiter unten), offenbar keine Probleme mit diesem Update hat. Theoretisch könnte man also die Standardeinstellungen beibehalten - aber sicher ist sicher. Die obengenannten Einstellungen sind dennoch zu empfehlen, da man so auch andere nicht benötigte Updates, wie etwa Sprachpakete ect. entfernen kann.

Sollte das Update trotzdem mal versehentlich installiert werden, ist das auch nicht so schlimm. Laut Patch-info.de läuft das System dennoch weiter.

Sollte die Verwendung einer nicht-originalen Windows-Version festgestellt werden, werden von Windows 7 ebenfalls verschiedene Optionen angeboten - auch der Erwerb eines Lizenzschlüssel von Microsoft direkt. In beiden Fällen wird ein ggf. verwendetes Hintergrundbild auf dem Desktop aus- und ein entsprechender Hinweis als Wassermarke auf dem Desktop dauerhaft eingeblendet. Zudem gibt es regelmäßige Erinnerungen mit Sprechblasen, die an die Beseitigung des "Missstands" erinnern. Windows 7 soll aber in jedem Fall voll funktionsfähig bleiben.

Um diesen Einschränkungen dann wieder zu entgehen, gibt es ein weiteres Tool mit dem Namen "RemoveWAT". Dieses entfernt das Uptdate (KB971033) vom System und Windows läuft wie gewohnt weiter.

Alles in allem ist die Aktivierung bei Windows 7 recht simpel - zumindest für den Benutzer. Man braucht lediglich das Betriebssystem welches man auf unzähligen Filesharing Seiten findet, und den bereits erwähnten Loader (die genaue Bezeichnung lautet "Windows Loader by Daz"). Es werden zudem alle Versionen von Windows 7 unterstützt. Man muss allerdings beachten von welchen Seiten die genannten Dateien bezogen werden, da natürlich auch Cyberkriminelle die aktuelle Situation nutzen um Malware ect. unter die Leute zu bringen.

Zum Loader gibt es übrigens einen Offiziellen Thread: Windows Loader - The Official Thread

Das Betriebssystem besorgt man sich am besten aus sicherer Quelle (z.B aus Foren mit User-Feedback ect.) Vor dem Download bitte darauf achten dass es sich wirklich um die Verkaufsversion mit der Bezeichnung 7600 bzw. 7601 (mit Service Pack 1) handelt. Sollte diese Angabe fehlen, so ist das auch nicht so schlimm, da wir nach dem Download sowieso noch einmal die Hashwerte der ISO-Datei überprüfen. Damit wird dann endgültig sichergestellt, dass es sich um eine Offizielle, saubere und unveränderte Microsoft Windows 7 Version direkt aus dem MSDN handelt.

Hashwerte für Windows 7 Ultimate 64-Bit:
Version...: Windows 7 Ultimate Retail Build 7600 RTM x64 (64-Bit) Deutsch
Size......: 2.97GB (3'192'264'704 Bytes)
CRC32.....: 13F6E37A
MD5.......: AEEA763527B7D962FB9F2BD77021099F
SHA-1.....: EA0F94C558C1E6974C8F8C154EBCB5850DC63144


Die Hashwerte für die Version 7600 findet ihr hier. Und die Hashwerte für die Version 7601 (Service Pack 1) hier. Um die Werte nun zu vergleichen, gibt es mehrere Möglichkeiten. Ich empfehle das Programm Hashtab, welches einen neuen Tab in die Datei-Eigenschaften einfügt - welche über die rechte Maustaste auf die jeweilige Datei aufgerufen werden kann.

Error: Image Not Found!

Oder wer total paranoid ist, der kann sich das System auch kurz von einem Bekannten borgen o.ä... Im Notfall gehts auch so - klick mich - kleiner Scherz am Rande^^!

Sobald man im Besitz des Betriebssystems und den oben genannten Loader ist, kann man auch direkt mit der Installation beginnen. Windows 7 lässt sich bekanntlich ohne Serien-Nummer installieren. Zuerst muss das System auf eine DVD gebrannt werden, von welcher dann gebootet wird. Alternativ kann die Installation auch von einem USB-Stick aus gestartet werden. Microsoft selbst bietet dafür ein Tool an. Der PC muss dann nur noch so eingestellt werden - im Bios - dass er von einem USB-Laufwerk booten kann.

Nach der Installation wird dann der Loader ausgeführt, welcher die nötigen Änderungen mit einem Klick auf "Install" erledigt. Nach ein paar Sekunden meldet sich dieser und bestätigt die Änderungen - welche erst nach einem Neustart gültig werden.

UPDATE 21.01.2013: Wer nicht zwingend die Ultimate Version von Windows 7 benötigt, der kann jetzt auch ganz legal ein offizielles ISO-Abbild der Home Premium sowie der Professional Version direkt von Digital River herunterladen. Bei diesen Versionen ist auch das Service Pack 1 bereits integriert. Für die meisten User reicht schon die Home Version mehr als aus. Natürlich müssen auch diese Versionen erst via Loader freigeschaltet werden. Legal ist hier lediglich der Download.

Hinweis: Windows 7 ohne gültige Lizenz zu nutzen ist illegal! Dieses Howto dient ausßschließlich zu Studienzwecken.

Tags: loader crack serial, download rapidshare, windows ultimate tutorial anleitung, aktivieren aktivierung umgehen

Kommentare:

  1. Ich habe gerade ein paar Änderungen an dem Artikel vorgenommen. Unter anderem den Teil mit den Hashwerten.

    AntwortenLöschen
  2. gandalf der graue3. Oktober 2010 um 16:49

    sehr schön weiter so! das verstehe sogar ich und das soll was heißen xD

    AntwortenLöschen
  3. Die Sicherheitslücke und damit auch das Tool funktioniert.
    Wer Windows nicht aktiviert, kann es weiterhin nutzen, aber ohne Hintergrundbild und mit ständigen Hinweisen, ist bei windows10 glaube ich nicht mehr der Fall.

    AntwortenLöschen

ACHTUNG: Anonyme Kommentare werden nicht freigeschaltet! Bitte wählt aus der Dropdown-Liste "Name/URL" anstatt "Anonym". Mit "Name/URL" bleibt ihr ebenfalls anonym, jedoch kann so zwischen User A und User B unterschieden werden.

Gültige HTML-Tags: <a href="LINK">LINK TITEL</a> | <b>BOLD</b> | <i>KURSIV</i>