16.05.2016: Es gibt ein paar Aktualisierungen auf unserem Blog! Die Underground Suchmaschine mit welcher ihr Seiten wie die Boerse oder Mygully durchsuchen könnt, wurde komplett überarbeitet. Die XXX Stream Liste wurde aktualisiert, tote Links mit neuen ersetzt, das gleiche gilt für die MP3 Suchmaschinen und die Liste mit den Android Apps wurde ebenfalls erweitert.

Frau klagt gegen Facebook wegen Accountsperre

Vor kurzem klagte eine Frau gegen das soziale Netzwerk Facebook, weil dort ihr Account gesperrt wurde. Sie wirft der Seite vor, ihre Bürgerrechte verletzt zu haben und Personen mit psychischen Problemen nicht angemessen zu behandeln.

Bevor die Frau Klage einreichte, fuhr sie von Maryland nach Kalifornien (rund 4.000 km), um sich dort in den Büros von Facebook über ihre Account Sperrung zu beschweren. Facebook sagt, dass ihr Account gesperrt wurde, weil sie andere User belästigt hätte. Die Frau, Karen Beth Young, sagt, dass sie lediglich mit anderen Personen über Dinge reden wollte, die sie interessieren um dabei neue Freunde zu finden. Zum Zeitpunkt der Sperrung hatte Young immerhin 4.000 freunde.

Da die Frau mit ihrer Beschwerde keinen Erfolg hatte, klagte sie gegen das soziale Netzwerk. Young leidet offenbar an einer ­manisch-depressiven­ Erkrankung und sieht so ihre Bürgerrechte verletzt. Nun will sie eine Reaktivierung ihres Accounts gerichtlich erwirken. Weiter wirft sie Facebook vor, Personen mit psychischen Problemen kein angemessenes Verhalten entgegen zu bringen.

Weitere Links zum Thema: Via Google

Typisch Amerikaner. Die Frau wird mit ihrer Klage sicher keinen Erfolg haben. Facebook hat natürlich das Recht, Accounts zu sperren, sofern ein Verstoss vorliegt. Die arme dumme Frau wird sich dadurch nur noch weiter in ihre Depression stürzen. Erschreckend finde ich vorallem den Teil mit den 4.000 Freunden. Die Frau sollte sich besser richtige Freunde suchen, eine Therapie machen und anfangen zu leben...

Tags: facebook klage, account sperre, gericht, netzwerk

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

ACHTUNG: Anonyme Kommentare werden nicht freigeschaltet! Bitte wählt aus der Dropdown-Liste "Name/URL" anstatt "Anonym". Mit "Name/URL" bleibt ihr ebenfalls anonym, jedoch kann so zwischen User A und User B unterschieden werden.

Gültige HTML-Tags: <a href="LINK">LINK TITEL</a> | <b>BOLD</b> | <i>KURSIV</i>