16.05.2016: Es gibt ein paar Aktualisierungen auf unserem Blog! Die Underground Suchmaschine mit welcher ihr Seiten wie die Boerse oder Mygully durchsuchen könnt, wurde komplett überarbeitet. Die XXX Stream Liste wurde aktualisiert, tote Links mit neuen ersetzt, das gleiche gilt für die MP3 Suchmaschinen und die Liste mit den Android Apps wurde ebenfalls erweitert.

Boerse.bz - Toplist

Mutiert Boerse.bz immer mehr zum Gulli? Natürlich im positivem Sinne. Erst verschwand auf Gulli die Börse, dann entstand Boerse.bz, und danach verschwand auch die Toplist [Rückblick]. Nun gibt es auch auf Boerse.bz eine Toplist!

Zitat von jOker:
wir haben wieder ein neues Feature integriert - die Toplist.
Es gibt einige Möglichkeiten, nach denen man die Seiten ordnen lassen kann. Zum Beispiel können die Seiten nach den Bewertungen sortiert werden, oder nach den eingehenden/ausgehenden Hits, bzw. Reviews. So können kleinere Seiten, die zwar qualitativ hochwertig sind, aber noch nicht so viel Traffic, wie manch andere Seite haben, auch auf den oberen Listenplätzen erscheinen.
So bleiben wir auch unserem Prinzip treu, dass wir stets Qualität vor Quantität wahren und keine stereotypische Toplist schaffen, die nur Traffic belohnt

Die Toplist ist in "Warez", "Stream" und "Andere" aufgeteilt. Als Webmaster einer solchen Seite, braucht man nur einen Account im Forum und damit kann man seine Seite bei der Toplist anmelden.
Die Anmeldungen müssen erst geprüft werden, sobald die Seiten dann für die Toplist freigeschalten werden, aber das sollte idR innerhalb 12 Stunden passieren

Finde ich wirklich eine gute Idee. Boerse macht so zu sagen das wieder gut, was Gulli nach und nach versaut hat. Was man auf Boerse auch auf den ersten Blick sofort erkennen kann: Im Gegensatz zu Gulli sind dort ganz offensichtlich Leute am Werk, die etwas von ihrer Arbeit verstehen.

Tags: boerse toplist, boerse.bz topliste, boerse warez szene toplist, boerse.bz gulli toplist

Im Auftrag des Teufels

Al Pacino und Keanu Reeves im Auftrag des Teufels. Ein Klassiker aus dem Jahre 1997. Der Film ist also schon etwas älter, und sicher hat der ein oder andere ihn (den Film) schon gesehen. Wer aber noch nicht das Vergnügen hatte, der sollte unbedingt mal rein schauen!

Im Auftrag des Teufels
Kevin Lomax ist ein junger aufstrebender Anwalt in den Südstaaten, der in seiner bisherigen Karriere noch nicht einen einzigen Rechtsstreit verloren hat. Nachdem es ihm sogar gelingt, einen schuldigen Sexualstraftäter vor seiner Verurteilung zu bewahren, zieht es Lomax nach New York, wo er für die renommierte Anwaltskanzlei des John Milton arbeiten kann. Anfangs scheint das neue luxuriöse Leben Lomax und seiner Ehefrau Mary Ann zu gefallen, doch schon bald stellt sich heraus, dass ihn der Teufel persönlich unter Vertrag genommen hat.

Trailer

IMDB bzw. OFDB Link: Im Auftrag des Teufels
Download Lade diesen Film jetzt kostenlos aus dem Usenet

Tags: im auftrag des teufels trailer, im auftrag des teufels rapidshare, im auftrag des teufels dvdrip, the devil's advocate download

CSS DropDown Menue ohne JavaScript!

Ich war auf der Suche nach einem ganz simplen DropDown Menü, auf reiner CSS Basis. Finden konnte ich aber nicht wirklich was brauchbares. Entweder bestand das Menü aus endlos langem Code, geschmückt mit Schnipsel die nur IE versteht (IE Anpassungen), oder aber das Menü funktionierte nur unter Firefox ect.

Heute hab ich mich also dazu entschlossen, ein eigenes Menü zu schreiben. Und hier ist das Ergebnis!

HTML Code
<!-- ###### CSS DropDown Menue by www.dug-portal.com ###### -->
<div class="dug-css-menu">

<!-- Start Kat 1 -->
<div class="dug-menu">Kategorie 1
<span>
<a href="#">linkl</a>
<a href="#">link2</a>
<a href="#">link3</a>
<a href="#">link4</a>
</span>
</div>

<!-- Start Kat 2 -->
<div class="dug-menu">Kategorie 2
<span>
<a href="#">linkl</a>
<a href="#">link2</a>
<a href="#">link3</a>
<a href="#">link4</a>
</span>
</div>

<!-- Start Kat 3 -->
<div class="dug-menu">Kategorie 3
<span>
<a href="#">linkl</a>
<a href="#">link2</a>
<a href="#">link3</a>
<a href="#">link4</a>
</span>
</div>

</div>
<!-- ###### CSS DropDown Menue by www.dug-portal.com ###### -->

CSS Code
.dug-css-menu {
position:absolute; /* Menue Position, Standard = Links/Oben. Für Rechts einfach ein right:[x]px; hinzufügen! [x] steht dabei für die Pixel, z.B right:8px; Weitere Positionsanpassungen: top:[x]px; (Abstand oben) left:[x]px; (Abstand links) bottom:[x]px; (Abstand unten) Auch Prozent(%) Angaben sind möglich! */
}
.dug-menu a{
color:#fff; /* Link Farbe */
text-decoration: none;
}
.dug-menu a:hover{
color:#333; /* Link Farbe bei Mouseover */
}
.dug-menu{
color:#fff; /* Text Farbe */
padding:4px 15px;
float:left;
background:#FF6600; /* Menue Hintergrundfarbe */
font:11px Verdana, Sans-Sherif; /* Schrift */
font-weight:bold;
border:1px dotted #fff; /* Hauptmenue Border/Farbe */
margin:0px 3px 0px 3px; /* Abstand zwischen den Menues */
cursor:pointer;
}
.dug-css-menu .dug-menu:first-child {
margin-left:0;
}
.dug-css-menu .dug-menu:last-child {
margin-right:0;
}
.dug-menu span{
display:none;
margin-top:4px;
}
.dug-menu:hover span{
display:block;
z-index:2;
}
.dug-menu span a{
display:block;
text-align:left; /* Ausrichtung der Links im Menue (right, left oder center) */
border-top:1px dotted #fff; /* Sub-Menue Border/Farbe */
padding:3px 0px 3px 0px;
}

Es lässt sich noch eine Menge einstellen, schaut euch dazu einfach die CSS Comments an, welche reichlich vorhanden sind. Das Menue funktioniert bzw. wurde getestet unter Firefox 2/3, Opera 9/10, Safari 3/4, Chrome und Internet Explorer 7/8/9! Im IE funktioniert es genau so wie auch in den anderen Browsern, sprich ohne extra Anpassungen für IE! :)

Alles in allem sieht das Menü dann wie folgt aus:

Error: Image Not Found!

Hinweis: Das Menü ist so aufgebaut dass die Links bzw. die Namen der Links, im Üntermenü, nicht länger sein dürfen als die Menü-Titel selbst! Andernfalls wird das Menü, wenn es geöffnet wird, verschoben.

Update 22.12.2014: Ich habe nur ein paar nicht weiter erwähnenswerte Änderungen vorgenommen. Unter anderem habe ich die Namen der CSS-Klassen angepasst.

Tags: css dropdown menu, dropdown no javascript, dropdown only css, dropdown menü

PhotoFiltre

Ich weiß gar nicht mehr wie lange ich dieses Bildbearbeitungsprogramm schon einsetze. Soweit ich mich aber noch erinnern kann, etwa seit 2005. Seitdem habe ich damit schon unzählige Grafiken, Buttons, Banner ect. erstellt. Eines meiner Lieblingsprogramme!

Dieses Programm ist sicherlich kein Ersatz für Photoshop, sondern richtet sich eher an allgemeine Grafik-Arbeiten, wie zum Beispiel Copy & Paste (so wie auch der Screenshot unten erstellt wurde), Textarbeiten, Farbkorrekturen, konvertieren, zuschneiden, allgemeine Korrekturen u.s.w...

Error: Image Not Found!

Obwohl PhotoFiltre kostenlos ist, sind alle wichtigen Werkzeuge vorhanden. Mit über 100 Filter und Effekten ist das Programm breit aufgestellt. Damit aber nicht genug, auf der Herstellerseite kann man sich zusätzlich eine ganze Reihe an Plugins laden. Zudem bietet der Hersteller auch noch eine "Extended" Version an, welche wesentlich mehr bietet. Diese ist allerdings kostenpflichtig. Über Serials die im Internet frei erhältlich sind, lässt sich das Programm aber ohne Probleme freischalten. Legal ist das natürlich nicht.

Hinweis: Um das Programm auf Deutsch umzustellen, muss eine Sprachdatei heruntergeladen werden, welche dann in das Hauptverzeichnis von PhotoFiltre kopiert werden muss.

Download: PhotoFiltre (Freeware)

Tags: photofiltre, gratis bildbearbeitungsprogramm, photofiltre download, photofiltre free

AIMP 2

Hier möchte ich euch den Player AIMP vorstellen, welcher nur Musik abspielt. AIMP ist einfach zu bedienen und besitzt eine Menge an Skins. Der Player ist Multilingual, und kann auch als Portable Version eingesetzt werden.

Error: Image Not Found!

Ein mit WinAmp vergleichbarer Audioplayer ohne überflüssigen Schnick-Schnack. AIMP2 bietet eine aufgeräumte Benutzeroberfläche die sich durch Skins verändern lässt, Codecs für alle wichtigen Audio-Formate, Unterstützung für verschiedene Playlist-Formate und Empfang von Streaming Internet-Radio (Shoutcast Streams). Dabei geht AIMP im Gegensatz zu vielen anderen Playern besonders ressourcensparend vor.

Download: AIMP 2 (Freeware)

Tags: alternative zu winamp, AIMP audioplayer, best player, dug portal AIMP

Firefox Master-Passwort

Wer seine Passwörter direk mit Firefox speichert, so das diese bei einem erneuten Login nicht wieder eingegeben werden müssen, der weiß oft nicht das dies ein Sicherheitsrisiko darstellt. Diese Daten werden unverschlüsselt und im Klartext gespeichert, und können so praktisch von jedem eingesehen werden.

Abhilfe schafft hier ein sogenanntes Master-Passwort. Ein Passwort, das vor allen anderen Passwörtern steht. Wird so ein Master-Passwort angegeben, können die gespeicherten Passwörter erst eingesehen werden, nachdem das Master-Passwort zuvor bestätigt wurde. Sofern dieses Passwort aus einer nicht leicht knackbaren Kombination besteht, wird hier die Sicherheit um ein vielfaches erhöt.

Wie erstelle ich ein Master-Passwort?

Dazu geht ihr einfach auf Extras -> Einstellungen -> Sicherheit -> Master-Passwort verwenden.

Error: Image Not Found!

Hier setzt ihr einen Haken, und darauf hin werdet ihr gebeten das neue Master-Passwort festzulegen.

Error: Image Not Found!

Nachdem ihr das Passwort angegeben habt, welches am besten aus Klein-Großbuchstaben, Zahlen sowie Sonderzeichen bestehen sollte, werdet ihr ab sofort einmal pro Sitzung gebeten, das Master-Passwort einzugeben (dies erfolgt immer auf der Seite, die ihr als erstes aufruft, auf welcher ihr Passwörter gespeichert habt).

Tags: firefox master passwort, ff master pass, firefox passwörter sicherheit, firefox passwort schutz

Rapidshare: Neue Premium-Zone

Seit ein paar Monaten (ich habe es leider erst vorhin gesehen *guckt beschämt*) hat Rapidshare die Beta Phase der neuen Premium-Zone gestartet. Ab sofort bietet dieser Bereich viele neue Features und Erweiterungen, die unter dem Menüpunkt "Neue Premium-Zone" ausprobiert werden können.

Die wichtigste Neuerung der aktualisierten Premium-Zone ist der FileManager. Hier lassen sich nun Ordner erstellen, umbenennen, löschen, und Dateien können beliebig in diese Ordner hin und zurück verschoben werden. Es ist sogar möglich, alle Dateien zu einem anderen Account zu tranferieren! Was einige freuen dürfte, endlich gibt es eine Funktion womit es nun auch möglich ist, mehrere Dateien auszuwählen und eine Aktion zu starten. So können jetzt praktisch beliebig viele Dateien mit nur einem Mausklick ausgewählt werden, welche dann entweder gelöscht, verschoben oder sogar umbenannt werden können.

Error: Image Not Found!
Screenshot der neuen Premium-Zone (vergrößern)

Neu hinzugekommen ist auch eine "Sortier-Funktion" mit welcher man die Dateien nach verschiedenen Kriterien, zum Beispiel Upload Zeit oder Dateiname, anordnen kann. Auch eine Optische Anordnung der Dateien (Detailansicht, Listenansicht, Infoansicht oder Symbolansicht) ist möglich. Eine "Such-Funktion" ist ebenfalls enthalten. Zusätzlich zum Multiupload, der es Usern erlaubt mehrere Dateien nacheinander hochzuladen, lässt RapidShare nun auch mehrere Uploads parallel zu, um den Uploadvorgang vieler Dateien zu beschleunigen.

Alles in allem würde ich mal sagen, die neue Premium-Zone ist nahezu perfekt! :T

Tags: rapidshare new premium, rapidshare premium zone beta, rs premium zone, rs neue premium zone

Hexenküche

Die Hexenküche-Datenbank enthält in Version 5.0 mehr als 4000 Rezepte, von uralt bis neu, für mehr als 80 Bereiche des Alltags (Parfüm, Körperpflege, Heilmittel, Wein, Likör, Backen, Bäder, Creme, Fleckentferner, Fotolabor, Farben und Lacke.......).

Error: Image Not Found!

Rezepte können beliebig bearbeitet und erweitert werden. Eine Suchfunktion sowie eine Rezepttausch/Export/Import Funktion ist ebenfalls enthalten! Die Rezepte sind in Gruppen & Unter-Gruppen unterteilt, so das man stehts die Übersicht über diese riesen Sammlung behält.

Download: Hexenküche (Shareware)

Tags: hexenküche, rezepte datenbank, hexenküche crack, hexenküche download

Harsh Times - Leben am Limit

Harsh Times ist ein Gangsterdrama aus dem Jahre 2005. Der Film ist das Regiedebüt von Drehbuchautor David Ayer (Training Day, The Fast and the Furious), der den Film mit seinem eigenen Geld finanzierte. Harsh Times feierte Weltpremiere beim Toronto International Film Festival 2005.

Harsh Times - Leben am Limit
Jim Davis (Christian Bale) ist ein Ex-Army Ranger und Golfkriegsveteran, der unehrenhaft aus dem Militärdienst entlassen wurde. Zurück in L. A. versucht er eine Anstellung beim LAPD zu ergattern. In der Zwischenzeit hängt er jedoch mit seinem besten Kumpel Mike (Freddy Rodriguez) rum. Die beiden cruisen durch die Straßen von South Central L.A. und schlittern unaufhörlich zurück in ihr altes Leben, dominiert von Drogen, Gewalt und Verbrechen. Es ist nur noch eine Frage der Zeit, bis die beiden an einen Punkt ankommen, an dem es kein Zurück mehr gibt.

Trailer

IMDB bzw. OFDB Link: Harsh Times - Leben am Limit
Download Lade diesen Film jetzt kostenlos aus dem Usenet

Tags: harsh times dvdrip, harsh times trailer, harsh times rapidshare, harsh times hdrip ac3

Image Grabber II

Mit dem kostenlosen Image Grabber könnt ihr Video-Screenshots erstellen. Der Image Grabber kann Bilder aus folgenden Video-Formaten knipsen: AVI, MPG, DAT, ASF, WMV, QT, MOV, RM, RMVB und VOB. Zu beachten ist lediglich, das für bestimmte Video-Dateien der jeweilige Codec auf dem System installiert sein muss! So können beispielweise Xvid Videos nur geöffnet werden, wenn auch der Xvid Codec vorhanden ist. Ansonsten erscheint eine Meldung, bezüglich das der Dateityp nicht unterstützt wird.

Error: Image Not Found!Error: Image Not Found!

Die Screenshots können dann als Einzelbilder, oder als Sammelbild mit zusätzlichen Details wie etwa Video Größe, Auflösung, Zeit u.v.m (siehe Bild rechts oben) gespeichert werden.

Download: Image Grabber II (Freeware)

Tags: image grabber, video screenshot erstellen, avi bilder, video image grabber

Mit Javascript Text markieren

Eine einfache Function, mit welcher es möglich ist einen Text in einem beliebigen Tag zu markieren. So eine Function kann zum Beispiel in Foren für einen Code-BBCode eingesetzt werden, um den gesamten Text-Inhalt schnell zu markieren.

Die Function (kommt in den Head Tag eurer Seite)
<script type="text/javascript">
function selecttxt(objId) {
if (document.selection) {
var range = document.body.createTextRange();
range.moveToElementText(document.getElementById(objId));
range.select();
}
else if (window.getSelection) {
var range = document.createRange();
range.selectNode(document.getElementById(objId));
window.getSelection().addRange(range);
}
}
</script>

Das Div, bzw. das Element in welchem der zu markierende Text steht
<div id="s1">
Hier steht der Text welcher markiert werden soll. Muss nicht zwingend ein DIV Element sein!
</div>

Und der Link mit dessen der Text markiert werden kann
<a href="" onclick="selecttxt('s1'); return false;">SELECT</a>

Die ID, in diesem Beispiel ID "s1", muss hier mit der ID im Div oben bzw. mit der ID des Elements in welchem der Text markiert werden soll, übereinstimmen.

Tags: javascript text markieren, javascript select, div text markieren, div select text

Szenebegriffe - LD, DL, DC, HDRIP, BDRIP, R5...

Bei untenstehenden Ausdrücken handelt es sich um sogenannte "Szenebegriffe", welche als Abkürzungen bei Filmen für die Qualität sprechen. Einige Begriffe wurden von mir selber erklärt, andere stammen aus Wiki oder anderen Quellen. Da auch oft gefragt wird, was ist ein HDRIP, oder ein BDRIP, habe ich auch diese versuchst mit möglichst einfachen Worten zu erklären.

Erstmal habe ich die in meinen Augen wichtigsten Begriffe aufgelistet. In gewissen Abständen werde ich die Liste aber auch erweitern.

Last Update 04.12.2015

Ergänzungen und/oder Hinweise auf Fehler sind natürlich erwünscht! Gerne könnt ihr ein Kommentar dazu verfassen!

DVDRIP
Ein DVDRIP ist eine von einer Original DVD gerippte Version, welche komprimiert und als Datei (meist AVI) auf ein Speichermedium gespielt wird. Diese Dateien haben dann je nach Dateityp eine geringere Dateigröße gegenüber einer DVD. Hat eine DVD eine Kapazität von etwa 4,7GB, so kommt ein DVDRIP mit rund 700MB aus. Je nach Typ und Tonspur, kann so ein RIP aber auch bis zu 1500MB und größer sein... Qualitativ sind DVD-RIPS meistens sehr gut und diese Form ist auch weit verbreitet.

HDRIP
Bei einem HDRIP handelt es sich um einen RIP, welcher von einer HD Quelle erzeugt wurde. So eine Quelle kann zum Beispiel eine Blu-ray Disc oder eine andere beliebige hochauflösende Quelle sein. Diese RIPs haben eigentlich immer eine bessere Bildqualität, als ein normaler DVDRIP (schärferes Bild, besserer Kontrast, kräftigere Farben und eine höhere Auflösung ect.).

HD2DVDRIP
Bei einem HD2DVDRIP wird ausschließlich eine HDDVD oder BLU-RAY als Quelle hergenommen. Die Bildqualität ist bei diesen RIPs viel besser als bei einem DVDRIP. Meist aber sind diese RIPs auch einem HDRIP überlegen. Es sei denn der HDRIP wurde von einer vergleichbar guten Quelldatei erstellt, dann ist es in etwa das gleiche.

BDRIP
Bei einem BDRIP wird ausschließlich eine BLURAY-DISC als Quelle hergenommen. Solche RIPs sind von der Bildqualität her viel hochwertiger als beispielsweise ein normaler DVDRIP. Meist aber sind diese RIPs auch einem HDRIP überlegen. Es sei denn der HDRIP wurde von einer vergleichbar guten Quelldatei erstellt, dann ist es in etwa das gleiche.

SATRIP
Eine Version wie sie oft bei Serien oder Dokumentationen zu finden ist. Hier wurde das Video einfach über einen Sat-Receiver aufgenommen, oder direkt am PC mit einer Sat-Karte. Die Bild und Ton Qualität hängt ganz davon ab, mit welchem Gerät und in welcher Form das Video aufgenommen wurde.

HDTVRIP
Ähnlich wie beim SATRIP wurde hier eine TV-Sendung über ein Aufnahmegerät (DVB, SAT, Pc ect.) aufgenommen. Hier gibt es allerdings einen wichtigen Unterschied: Der TV-Sender sowie das Aufnahmegerät, muss HD fähig sein. Somit hat das Endprodukt immer eine Vertikalauflösung von mindestens 720 Zeilen.

WEBRIP
Dabei handelt es sich um Aufnahmen welche auf sogenannten Streaming-Portalen wie z.B Netflix oder Maxdome, aufgenommen wurden. Die Qualität der Aufnahmen hängt stark von der Internetgeschwindigkeit ab, mit welcher das Material aufgenommen wurde. Allgemein ist die Qualität aber sehr gut! Mit der Bezeichnung WEBRIP geht sehr oft auch die Bezeichnung LINE DUBBED einher. Die meisten WEBRIP'S findet man in Verbindung mit Hardcore-Filmen, da es in dieser Branche üblich ist das Material online zur Verfügung zu stellen.

AC3
AC3 (Audio Coding 3) bezeichnet man eine Technologie zur verlustbehafteten Komprimierung von Audiosignalen. Es können mit AC3 bis zu 6 Kanäle (5.1) in einem Datenstrom zusammengefasst und kodiert werden. Diese Art von Audiosignal trägt auch dazu bei, dass oben genannte RIPs oft eine Größe von bis zu 1500MB und mehr haben. Im Vergleich zu den 700MB~ RIPs welche mit MP3 Ton ausgestattet sind, haben solche mit AC3 eine erheblich bessere Ton-Qualität (Dolby Digital).

DTS
DTS bezeichnet ein Mehrkanal-Tonsystem der gleichnamigen kalifornischen Firma Digital Theater Systems, Inc., dass sowohl im Kino als auch bei Laserdiscs, DVDs, speziellen Audio-CDs und auf D-VHS zum Einsatz kommt, wobei sich die Versionen für Kino und Endverbraucher allerdings technisch fundamental unterscheiden. DTS wird als Alternative zu Dolby Digital vermarktet und verwendet wie das Konkurrenzsystem komprimierte Audiodaten, die mittels eines verlustbehafteten Verfahrens erzeugt werden.

DC
DC steht für Director’s Cut. Der sogenannte Director’s Cut eines Filmes ist eine neue Schnittversion eines bereits veröffentlichten Spielfilms, die der Filmregisseur (engl. „Director“) nachträglich als die von ihm selbst favorisierte Endfassung erstellt hat. Der Begriff „Director’s Cut“ bringt zum Ausdruck, dass sich diese Version von der offiziellen (erstveröffentlichten) Version absetzt, die nicht den ursprünglichen künstlerischen Intentionen des Regisseurs entspricht. Ein Director’s Cut kommt in der Regel einige Zeit (Monate bis Jahre) nach der ursprünglichen Schnittfassung und vorzugsweise bei besonders erfolgreichen Filmen auf den Markt.

DL
DL steht für Dual Language. Eine Version mit Dual Language besteht aus zwei Tonspuren, welche wiederum aus zwei unterschiedlichen Sprachen besteht. Bei einer Original DVD kann man die Sprache bekanntlich im DVD Menü auswählen. Bei oben genannten RIPS, kann die Sprache im Player ausgewählt werden. Hier spreche ich allerdings von softwarebasierten Playern, wobei auch bei vielen DVD-Playern die Sprache bei solchen RIPs ausgewählt werden kann. Möchte man eine Tonspur entfernen, womit auch die Dateigröße verringert wird, so kann man dies mit VirtualDubMod bewerkstelligen.

LD
LD steht für Line Dubbed. Dubbed oder Dubbing (von engl. to dub, deutsch: synchronisieren) bedeutet dabei das Ersetzen des Originaltons in Videomaterial. Line steht für einen Audioeingang (Line in) bzw. -ausgang (Line out) bei Computern und anderen Multimediageräten. Der Sound wird bei Line dubbed direkt vom Line Ausgang des Projektors oder Dolby-Dekoders "abgegriffen". Bei einem Release mit LD kommt es nicht selten vor, dass einige Teile auf Englisch gesprochen werden. Davon abgesehen ist die Tonqualität aber meist sehr gut!

MD
MD steht für Mic Dubbed. Hingegen zu Line Dubbed ist Mic Dubbed als minderwertiger anzusehen, da die Aufnahme von einem Mikrofon stammt. Somit sind oft Störgeräusche oder Gelächter zu verzeichnen, welche aus dem Kino stammen!

CAM
Vorweg sei hier gesagt, dass ein CAM Release von der Bild, sowie der Ton-Qualität, meist sehr schlecht ist. Hier wurde der Film im Kino mit einem Camcorder abgefilmt. Auch hier sind Störgeräusche zu verzeichnen und es ragen oft Köpfe von anderen Kinobesuchern ins Bild. Zudem kann man die Kinobesucher bei bestimmten Filmszenen oft lachen hören.

TS
TS steht für Telesync. Diese Filmkopien werden meistens mit professionellen Kameras in einem leeren Kino von der Leinwand abgefilmt. Der Ton wird bei diesen Produktionen oft direkt vom Projektor oder einer anderen externen Quelle abgenommen (Line Dubbed), ist somit störungsfrei und in der Regel sogar Stereo. Die Bildqualität unterscheidet sich im wesentlichen nur kaum von der eines Cam-Rips.

SCR
SCR steht für Screener. Screener sind Filme, die Journalisten und Kritikern, Preis-Jurys oder anderen Personen aus der Filmindustrie (etwa Produzenten) zur Ansicht zur Verfügung gestellt werden. Die Qualität wird oft dadurch reduziert, dass die Screener mit Schwarz-Weiß-Abschnitten und/oder eingeblendeten Hinweistexten der Publisher versehen werden. Oft enthält er auch noch nicht fertig gestellte Green/Bluescreen-Szenen.

R5
Der Name R5 nimmt Bezug auf die DVD Region 5. Ein Release, das mit einem Filmabtaster aus einer analogen Quelle gemacht wurde. Hier wurde die Digitalisierung von dem Studio selbst mit professioneller (und teurer) Ausrüstung vorgenommen. Normalerweise wird dazu die Originalquelle genommen. Dies wird gemacht, um eine hochqualitative digitale Kopie, die oft für spätere DVD-Veröffentlichungen genutzt wird, zu erstellen. Jedoch wird, im Unterschied zu einer normalen DVD-Veröffentlichung, ein R5 schon vor dem Abschluss der Nachbearbeitungsarbeiten herausgegeben. Die Qualität der Kopien kann verschieden sein, aber ein R5 hat oft kaum Unterschiede zu einem DVD-Rip, weil viele Filme auf DVD ohne große Nachbearbeitung erscheinen.

SUBBED
Dies bedeutet lediglich, dass ein solches Release über einen Untertitel verfügt. Untertitel bezeichnen Textzeilen, die in einem Film oder einem Fernsehbild meist am unteren Rand eingeblendet werden, um gesprochene Inhalte aus einer Fremdsprache zu übersetzen.

PROPER
Beschreibt eine Bessere Version eines Files. Bei Filmen ist es meist eine bessere Bild- oder Tonquelle. Bei Programmen kann es ein Keygen, Update oder ähnliches sein. Proper bedeutet soviel wie "sauber".

REPACK
Das Release wurde neu gepackt. Wenn ein Release fehlerhaft war - z.B auf Grund beschädigter RAR-Dateien - dann wird die Datei neu gepackt und als "REPACK" gekennzeichnet. Damit wird deutlich gemacht, dass der Fehler behoben wurde - ähnlich wie bei PROPER.

WS
Bildseitenverhältnis (Widescreen): Das Verhältnis der Breite und der Höhe eines Bildschirms, dass seine Form definiert; z.B. 4:3 (herkömmliches Fernsehen); 1.85:1 und 2.35:1 (Widescreen-Kino und DVD) oder 16:9 (Widescreen-Fernseher). Eine Widescreen-Version behält die Ausmaße des Filmbildes bei (in den meisten Fällen 1,85:1), indem ober- und unterhalb des Bildes schwarze Balken hinzugefügt werden. WS Versionen sind meist in Verbindung mit einem SATRIP zu finden!

UNCUT
Filme werden im Kino meist in einer geschnittenen Version vorgeführt. Das heißt, Teile des Films - wie etwa Gewaltszenen ect. - werden herausgeschnitten. Uncut bezeichnet daher einen Film, der im Vergleich zur Kinoversion - oder auch anderen, vorherigen Versionen - mehr Szenen enthält und damit auch eine längere Laufzeit besitzt.

UNTOUCHED
Als "UNTOUCHED" wird ein Film bezeichnet, welcher "unbehandelt" ist. Der Film wurde nicht in seiner Größe und Qualität verändert, und er enthält genau das Material, welches beispielsweise auch auf einer legal erworbenen DVD vorzufinden wäre. Dazu gehören unter anderem alle Extras, welche auch das Originalmedium zu bieten hat. Ein solches Release liegt fast immer als 1:1-Image vor.

UNRATED
Ein Film der noch nicht durch die MPAA (Motion Picture Association of America) geprüft bzw. bewertet wurde. Daher haben solche Filme auch noch keine Altersfreigabe und sind komplett unzensiert. Ein derartiger Film ist also immer ziemlich nah an dem, was der Autor bzw. Regisseur wollte - Gewalt und Sexszenen sind in keinster Weise geschnitten.

x264
Bei der Bezeichnung "x264" handelt es sich lediglich um den Codec, mit welchem die Datei bzw. der Film kodiert wurde. x264 ist ein plattformübergreifender Encoder für das Video-Format H.264 (MPEG-4 AVC) und wird unter der GNU General Public License veröffentlicht. x264 erreicht im Vergleich zu früheren Codecs bei gegebener Datenrate eine bessere Bildqualität bzw. bei gegebener Qualität eine stärkere Kompression. Weitere Informationen über diesen Codec findet ihr auf Wikipedia.

Tags: szenebegriffe, scenebegriffe, hdrip bdrip cam dvdrip hd2dvdrip, szene info

Browser Sandbox - Run any browser from the web

Auf www.spoon.net/browsers kann man sich ein Plugin herunterladen, welches es dann ermöglicht, verschiedene Browser zu simulieren(?). Ist das Plugin erst einmal installiert, können auf der Seite verschiedene Browser ausgeführt werden.

Folgende Browser stehen zur Verfügung (Stand 11.10.09)
  • Internet Explorer 6
  • Internet Explorer 7
  • Internet Explorer 8
  • Mozilla Firefox 2
  • Mozilla Firefox 3
  • Mozilla Firefox 3.5
  • Apple Safari 3
  • Apple Safari 4
  • Opera 9
  • Opera 10
  • Google Chrome

Sicher eine nützliche Seite, für jeden Webentwickler. Besonders das die IE Versionen 6,7 und 8 dabei sind, finde ich gut. Wer öfter Webseiten erstellt, der kennt auch sicher das immer wiederkehrende IE Problem..

Tags: ie portable, portable browser, browser test, website browser check

Einfacher Javascript Spoiler

Hier ein sehr einfaches Beispiel für einen Spoiler mit Javascript. Für die Funktion wird nur dieser kleine Schnipsel benötigt, welcher in den Head Tag eurer Seite eingebaut werden muss..

<script type="text/javascript">
function spoil(id){
if (document.getElementById) {
var divid = document.getElementById(id);
divid.style.display = (divid.style.display=='block'?'none':'block');
} }
</script>

Der Spoiler sieht dann so aus..
<span style="cursor:pointer;" onclick="spoil('id1');">Spoiler Titel</span>

<div id="id1" style="display:none;">
Hier der versteckte Text!
</div>

Die Funktion kann natürlich auch auf mehrere Elemente angewendet werden. Nur die ID, im Beispiel oben id1, muss immer unterschiedlich sein.

Tags: javascript spoiler, javascript aufklappmenü, js spoiler script, einfacher javascript spoiler

Boy A

Boy A ist ein britischer Film aus dem Jahr 2007. Er handelt von einem jungen Mann, der als Kind einen Mord beging und nun aus der Haft entlassen wird, um mit anderer Identität ein neues Leben zu beginnen. Der Film von Regisseur John Crowley kreist um Resozialisierung, Schuld und Identität, aber auch den Sensationsjournalismus. In der Hauptrolle ist Andrew Garfield zu sehen, neben ihm Peter Mullan und Katie Lyons.

Lange habe ich nicht mehr so einen realistischen Film gesehen wie Boy A. Nichts mit mäßig übertriebenen Effecten, herumschießenden Halbaffen, oder Fetten Autos. Einfach ein richtig guter Film, mit einer super Story.

Boy A
Seine Identität ist reiner Schein, seine Vergangenheit ein Geheimnis: Jack (Andrew Garfield) ist 24, als er nach jahrelangen Aufenthalten in Verwahrungsanstalten ein neues Leben beginnt. Mit geändertem Namen, einem soliden Job und bald auch der ersten Freundin gelingt ihm der Neuanfang erfolgreich. Doch die Erinnerungen lassen Jack nicht los – Gedanken an die schreckliche Tat, für die er als Kind verurteilt wurde und die Schuld, die auf ihm lastet, kann ihm auch sein Sozialbetreuer (Peter Mullan) nicht nehmen. Der Druck auf den jungen Mann, der immer unerkannt bleiben muss, verstärkt sich noch, als die Wahrheit durch einen Zwischenfall ans Licht zu kommen droht.

Trailer

IMDB bzw. OFDB Link: Boy A
Download Lade diesen Film jetzt kostenlos aus dem Usenet

Tags: boy a trailer, boy a rapidshare download, boy a dvdrip hd, boy a movie

JDownloader - Best OCH Download-Manager

Sicher kennt ihn schon fast jeder, aber eben nur fast. Früher habe ich ihn immer gehasst, diesen auf Java basierenden Download-Manager. Heute nach langer Zeit, habe ich mich wieder einmal damit beschäftigt, und ich muss sagen, was sich da getan hat ist wirklich unglaublich. Das Programm bietet einfach alles was man sich als Leecher wünscht. Da ist es wirklich absolut nicht mehr nötig irgendwelche Container zu decrypten.. Nein im Gegenteil, man muss schon ganz schön dumm sein wenn man sich da noch die Mühe macht.

Error: Image Not Found!

Das Programm vereinfacht das Herunterladen von Dateien von sogenannten One-Click-Hostern wie Rapidshare.com oder Megaupload.com sowohl für Freeuser als auch für Premiumkunden. Dabei stehen Features wie "Multistreamdownload", "Bilderkennung", "Automatisches entpacken" uvm. zur Verfügung. Zusätzlich werden viele bekannte "Linkverschlüsselungsseiten" unterstützt um das Einfügen von Downloadlinks komfortabler zu machen. JDownloader kann CCF, RSDF und DLC Container importieren.

Zudem ist JDownloader völlig plattformunabhängig, da das Programm in JAVA geschrieben ist. Ob Windows, Mac oder Linux ist ganz egal. Für Linux(Ubuntu) haben wir für euch ein kleines Tutorial zusammengestellt: Howto: JDownloader unter Ubuntu einrichten.

Download: JDownloader (Open Source)

Tags: dlc ccf rsdf download manager, jdownloader, och downloader, rapidshare download manager

Felon

Felon ist ein US-amerikanisches Filmdrama von Ric Roman Waugh aus dem Jahre 2008. Der Film wurde in Santa Fe (New Mexico) gedreht. Seine Produktionskosten betrugen schätzungsweise 2,9 Millionen US-Dollar. Die Weltpremiere fand am 17. Juli 2008 in Hollywood statt. Einen Tag später kam der Film in die ausgewählten Kinos der USA.

Felon
Als Bauarbeiter Porter in seinem Heim einen Einbrecher stellt, zögert er nicht, diesen mit der Baseballkeule niederzustrecken. Weil der Dieb den tödlichen Hieb aber erst draußen auf der Straße empfing, wandert Porter wegen Totschlags für drei Jahre in Haft. Aus drei Jahren drohen neune bis lebenslänglich zu werden, als Porter bereits auf der Anfahrt zum Gefängnis in einen Fememord unter Gangmitgliedern verwickelt wird. Hilfe kommt allein von seinem vierschrötigen Zellennachbar, einem sechzehnfachen Mörder.

Trailer

IMDB bzw. OFDB Link: Felon
Download Lade diesen Film jetzt kostenlos aus dem Usenet

Tags: felon dvdrip, felon rapidshare, felon trailer, felon download

BBCode Color-Picker

Aktuell zu diesem Tutorial hier habe ich einen Farb-Picker erstellt. Dieser ist voll kompatibel mit dem hier verlinkten Tutorial. Das heißt also, es muss nichts weiter gemacht werden, als diesen Code, in ein vorhandenes Script einzubauen, welches mit oben genannten Tutorial erweitert wurde.

Und so sieht er aus:
Error: Image Not Found!

Der Picker erscheint sobald man mit der Maus über den Button, in diesem Fall hier über den Button "Color" drüber fährt. Dafür habe ich mich dem Tooltip Script von Walterzorn bedient, welches eines der umfangreichsten Tooltip Scripte überhaupt ist. So nebenbei hat man damit auch gleich ein vollständiges Tooltip Script auf seiner Homepage, das nicht nur für den Picker eingesetzt werden kann.

Installation:

Wie bereits erwähnt, funktioniert der Picker nur in Verbindung mit meinem BBCode Tutorial, bzw. mit dem dort vorhandenen JavaScript.

Als erstes holt ihr euch das Tooltip-Script auf Walterzorn's Homepage, und bindet dieses in eure Seite ein. Das Script muss unbedingt in den BODY Tag eingebunden werden!! Was wir brauchen ist nur die "wz_tooltip.js"!

Der Code der jetzt folgt, beinhaltet den gesamten Picker. Dieser muss nur noch an der richtigen Stelle auf eurer Homepage platziert werden, und das wars dann auch schon.

<span onmouseover="Tip('<div style=\'border:1px solid #333333; background-color: #cdcdcd; cursor:url(cur_pipet.cur),pointer; height:72px; width:114px;\'><img src=\'palette.gif\' width=\'114\' height=\'72\' border=\'0\' alt=\'\' usemap=\'#picker\'><map name=\'picker\'><area shape=\'rect\' onClick=\'insert(\'[color=#000000]\', \'[/color]\')\' coords=\'2,2,13,13\'><area shape=\'rect\' onClick=\'insert(\'[color=#993300]\', \'[/color]\')\' coords=\'16,2,27,13\'><area shape=\'rect\' onClick=\'insert(\'[color=#333300]\', \'[/color]\')\' coords=\'30,2,41,13\'><area shape=\'rect\' onClick=\'insert(\'[color=#003300]\', \'[/color]\')\' coords=\'44,2,55,13\'><area shape=\'rect\' onClick=\'insert(\'[color=#003366]\', \'[/color]\')\' coords=\'58,2,69,13\'><area shape=\'rect\' onClick=\'insert(\'[color=#000080]\', \'[/color]\')\' coords=\'72,2,83,13\'><area shape=\'rect\' onClick=\'insert(\'[color=#333399]\', \'[/color]\')\' coords=\'86,2,97,13\'><area shape=\'rect\' onClick=\'insert(\'[color=#333333]\', \'[/color]\')\' coords=\'100,2,111,13\'><area shape=\'rect\' onClick=\'insert(\'[color=#800000]\', \'[/color]\')\' coords=\'2,16,13,27\'><area shape=\'rect\' onClick=\'insert(\'[color=#FF6600]\', \'[/color]\')\' coords=\'16,16,27,27\'><area shape=\'rect\' onClick=\'insert(\'[color=#808000]\', \'[/color]\')\' coords=\'30,16,41,27\'><area shape=\'rect\' onClick=\'insert(\'[color=#008000]\', \'[/color]\')\' coords=\'44,16,55,27\'><area shape=\'rect\' onClick=\'insert(\'[color=#008080]\', \'[/color]\')\' coords=\'58,16,69,27\'><area shape=\'rect\' onClick=\'insert(\'[color=#0000FF]\', \'[/color]\')\' coords=\'72,16,83,27\'><area shape=\'rect\' onClick=\'insert(\'[color=#666699]\', \'[/color]\')\' coords=\'86,16,97,27\'><area shape=\'rect\' onClick=\'insert(\'[color=#808080]\', \'[/color]\')\' coords=\'100,17,111,27\'><area shape=\'rect\' onClick=\'insert(\'[color=#FF0000]\', \'[/color]\')\' coords=\'2,30,13,41\'><area shape=\'rect\' onClick=\'insert(\'[color=#FF9900]\', \'[/color]\')\' coords=\'16,30,27,41\'><area shape=\'rect\' onClick=\'insert(\'[color=#99CC00]\', \'[/color]\')\' coords=\'30,30,41,41\'><area shape=\'rect\' onClick=\'insert(\'[color=#339966]\', \'[/color]\')\' coords=\'44,30,55,41\'><area shape=\'rect\' onClick=\'insert(\'[color=#33CCCC]\', \'[/color]\')\' coords=\'58,30,69,41\'><area shape=\'rect\' onClick=\'insert(\'[color=#3366FF]\', \'[/color]\')\' coords=\'72,30,83,41\'><area shape=\'rect\' onClick=\'insert(\'[color=#800080]\', \'[/color]\')\' coords=\'86,30,97,41\'><area shape=\'rect\' onClick=\'insert(\'[color=#969696]\', \'[/color]\')\' coords=\'100,30,111,41\'><area shape=\'rect\' onClick=\'insert(\'[color=#FF00FF]\', \'[/color]\')\' coords=\'2,44,13,55\'><area shape=\'rect\' onClick=\'insert(\'[color=#FFCC00]\', \'[/color]\')\' coords=\'16,44,27,55\'><area shape=\'rect\' onClick=\'insert(\'[color=#FFFF00]\', \'[/color]\')\' coords=\'30,44,41,55\'><area shape=\'rect\' onClick=\'insert(\'[color=#00FF00]\', \'[/color]\')\' coords=\'44,44,55,55\'><area shape=\'rect\' onClick=\'insert(\'[color=#00FFFF]\', \'[/color]\')\' coords=\'58,44,69,55\'><area shape=\'rect\' onClick=\'insert(\'[color=#00CCFF]\', \'[/color]\')\' coords=\'72,44,83,55\'><area shape=\'rect\' onClick=\'insert(\'[color=#993366]\', \'[/color]\')\' coords=\'86,44,97,55\'><area shape=\'rect\' onClick=\'insert(\'[color=#C0C0C0]\', \'[/color]\')\' coords=\'100,44,111,55\'><area shape=\'rect\' onClick=\'insert(\'[color=#FF99CC]\', \'[/color]\')\' coords=\'2,58,13,69\'><area shape=\'rect\' onClick=\'insert(\'[color=#FFCC99]\', \'[/color]\')\' coords=\'16,58,27,69\'><area shape=\'rect\' onClick=\'insert(\'[color=#FFFF99]\', \'[/color]\')\' coords=\'30,58,41,69\'><area shape=\'rect\' onClick=\'insert(\'[color=#CCFFCC]\', \'[/color]\')\' coords=\'44,58,55,69\'><area shape=\'rect\' onClick=\'insert(\'[color=#CCFFFF]\', \'[/color]\')\' coords=\'58,58,69,69\'><area shape=\'rect\' onClick=\'insert(\'[color=#99CCFF]\', \'[/color]\')\' coords=\'72,58,83,69\'><area shape=\'rect\' onClick=\'insert(\'[color=#CC99FF]\', \'[/color]\')\' coords=\'86,58,97,69\'><area shape=\'rect\' onClick=\'insert(\'[color=#FFFFFF]\', \'[/color]\')\' coords=\'100,58,111,69\'></map></div>', WIDTH, 116, TITLE, 'Color-Picker', CENTERMOUSE, true, FADEIN, 300, FADEOUT, 300, STICKY, 1, CLOSEBTN, true, CLICKCLOSE, true, SHADOW, true, SHADOWCOLOR, '#525252')" onmouseout="UnTip()">COLOR</span>

Zugegeben sieht der Code aus wie ein Haufen durcheinandergewürfelter Tags. Das hat aber durchaus seinen Grund! Es ist zwingend erforderlich dass der Code hintereinander hergeschrieben wird, ohne Leerzeichen ect. Auch müssen gewisse Zeichen maskiert werden, ansonsten funktioniert es nicht. Gut so viel dazu... Ach ja noch was am Rande, auch wenn der Code aussieht wie hingerotzt, ist dieser dennoch valide! ;)

Wie ihr sehen könnt, habe ich Zwei Sachen Rot hervorgehoben. Ich werde hier kurz erklären was dies zu bedeuten hat.

button.gif = Das Bild zu eurem BBCode Button!
#525252 = Die Farbe für den Picker Schatten kann hier angepasst werden!

Mehr muss nicht gemacht werden. Wer aber will, der kann das Design vom Picker auch komplett ändern! Dazu schaut euch auf Walterzorn's Homepage unten die Befehle an.

Dazu kommt noch ein Bild für die Farbpalette, und eine .cur Datei (die Pipette), welche beide in das gleiche Verzeichnis müssen, wo sich auch der Picker Code befindet.

Cursor Datei: http://raschedv.net/tem/img/cur_pipet.cur

Image für die Farbpalette:
Error: Image Not

Einfach "Grafik speichern unter..." wählen! Der Namen des Bildes, sowie der Namen des Cursors dürfen nicht geändert werden! Der Picker sollte eigentlich unter allen gängigen Browsern einwandfrei funktionieren!

Ps: Bezüglich Bugs oder eventuelle Fehlerquellen könnt ihr gerne ein Kommentar dazu schreiben!

Tags: bbcode farbpicker, javascript farbpalette, bbcode farbauswahl, bbcode farbpicker mouseover

Tutorial: Mit PHP & Javascript BBCodes erstellen

Hier möchte ich euch anhand eines kompletten Tutorials zeigen, wie ihr mit PHP und Javascript BBCodes erstellt, und wie ihr diese in einer Textarea einsetzen könnt.

Einführung:
So gut wie jedes Forum oder Gästebuch ist heute mit BBCodes ausgestattet. BBCodes ermöglichen die Hervorhebung von Texten. So ist es zum Beispiel möglich, Schrift in Fett oder Kursiv darzustellen.

Tutorial Schritt #1:
Ein wichtiger Teil dieses Tutorials ist der Javascript Code. Dieser wird es uns später ermöglichen die Codes, sprich die BBCodes, mit einem Mausklick in eine Textarea einzufügen. Hier habe ich einfach einen vorhandenen Code aus SELFHTML genommen, welcher in meinen Augen am besten funktioniert.

<script type="text/javascript">
<!--
function insert(aTag, eTag) {
var input = document.forms['formular'].elements['eingabe'];
input.focus();
/* für Internet Explorer */
if(typeof document.selection != 'undefined') {
/* Einfügen des Formatierungscodes */
var range = document.selection.createRange();
var insText = range.text;
range.text = aTag + insText + eTag;
/* Anpassen der Cursorposition */
range = document.selection.createRange();
if (insText.length == 0) {
range.move('character', -eTag.length);
} else {
range.moveStart('character', aTag.length + insText.length + eTag.length);
}
range.select();
}
/* für neuere auf Gecko basierende Browser */
else if(typeof input.selectionStart != 'undefined')
{
/* Einfügen des Formatierungscodes */
var start = input.selectionStart;
var end = input.selectionEnd;
var insText = input.value.substring(start, end);
input.value = input.value.substr(0, start) + aTag + insText + eTag + input.value.substr(end);
/* Anpassen der Cursorposition */
var pos;
if (insText.length == 0) {
pos = start + aTag.length;
} else {
pos = start + aTag.length + insText.length + eTag.length;
}
input.selectionStart = pos;
input.selectionEnd = pos;
}
/* für die übrigen Browser */
else
{
/* Abfrage der Einfügeposition */
var pos;
var re = new RegExp('^[0-9]{0,3}$');
while(!re.test(pos)) {
pos = prompt("Einfügen an Position (0.." + input.value.length + "):", "0");
}
if(pos > input.value.length) {
pos = input.value.length;
}
/* Einfügen des Formatierungscodes */
var insText = prompt("Bitte geben Sie den zu formatierenden Text ein:");
input.value = input.value.substr(0, pos) + aTag + insText + eTag + input.value.substr(pos);
}
}
//-->
</script>

Dieser Code kommt bei unserer Seite in den Head Tag, also zwischen <head> und </head>. Der Code kann, bzw. sollte aber besser in eine Externe JS Datei ausgelagert werden! Wie man das macht, erfahrt ihr hier.

Tutorial Schritt #2:
Kommen wir nun zum Formular. Ein komplettes Formular, inklusive Textarea und Button mit welchem man die Codes einfügen kann, sieht in etwa wie folgt aus:

<form name="formular" action="">
<textarea name="eingabe" cols="30" rows="10">Ihre Nachricht</textarea>

<input type="button" value="Einfügen" onClick="insert('[b]', '[/b]')">
</form>

Hier muss der Name des Formulars, sowie der Name der Textarea mit den Daten oben im Script übereinstimmen (siehe dazu rot markierter Bereich)!

Der wichtige Teil ist hier das "onClick" Attribut! Angewendet werden kann dieses auf jedes beliebige Element, zum Beispiel auch auf ein Bild. Die Grün markierten Stellen, zeigen die Codes die eingefügt werden. Würde man hier also einen Text markieren, und auf den Button klicken, käme dabei folgendes raus: [b]Der Text[/b]

Möchtet ihr diesen Teil nun in ein vorhandenes Formular einbauen, braucht ihr natürlich nur den Teil mit dem "onClick", sprich den Button. Alles was ihr dann noch machen müsst ist den Namen eures Formulars, sowie den Namen der Textarea oben im Script anzupassen.

Somit wäre der Javascript/HTML Teil fertig, und wir gehen zum PHP Teil über.

Tutorial Schritt #3:
Jetzt nachdem der Javascript/HTML Teil fertig ist, müssen die Codes noch umgewandelt werden. Aus [b]Der Text[/b] muss also <span style="font-weight:bold;">Der Text</span> gemacht werden. Dazu bedienen wir uns der PHP Funktion preg_replace. Der Code dazu sieht so aus:

$text = preg_replace('#\[b\](.*?)\[/b\]#si', '<span style="font-weight: bold;">\1</span>', $text);

Hier wird also der Teil der mit unserem Javascript in die Textarea eingefügt wird, in echten HTML Code umgewandelt. Was passiert? Der Text wird wie erwartet in Fett dargestellt.

Dasselbe kann man auch mit Smilies machen. Wobei hier mit str_replace gearbeitet wird. Das würde dann so aussehen:

$text = str_replace(':)','<img style="border:0" alt=":)" src="smilie.gif" />', $text);

Eingefügt werden kann dieser Code dann wie folgt:

<img alt=":)" src="images/1.gif" onClick="insert(':) ', '')">

Fassen wir das ganze mal zusammen:
1. Wir haben also den JS Code der dafür sorgt dass wir etwas in die Textarea einfügen können.
2. Der Button der das für uns erledigt.
3. Und der PHP Code der für uns die BBCodes in HTML Code umwandelt.

Möchte man das ganze jetzt in ein vorhandenes Gästebuch oder ähnliches einbauen, ist es sinnvoll eine Function zu erstellen, welche dann auch beliebig mit anderen Codes erweitert werden kann.

function parsetxt($text) {
$text = preg_replace('#\[b\](.*?)\[/b\]#si', '<span style="font-weight: bold;">\1</span>', $text);

return $text;
}

Angewendet auf die Variable, die in eurem Script für die Textausgabe sorgt, sieht das dann so aus: parsetxt($inhalt); Wobei hier "$inhalt" wie gesagt die Variable ist, die bei euch für die Textausgabe sorgt.

Nachtrag: Wenn ihr ein Auswahlfeld für die Schriftfarbe machen wollt, oder für die Schriftgröße, da sieht das ganze dann so aus (wer es etwas aufwendiger haben möchte, der kann auch meinen Color-Picker einsetzen).

<select style="width:100px;" onchange="insert(this.value, '[/color]')">
<option value="">Color</option>
<option style="color:#800000;" value="[color=#800000]">Red</option>
<option style="color:#0000FF;" value="[color=#0000FF]">Blue</option>
<option style="color:#005E00;" value="[color=#005E00]">Green</option>
<option style="color:#FFCC00;" value="[color=#FFCC00]">Yellow</option>
</select>

Zum umwandeln dann:
$text = preg_replace('#\[color=(.*?)\](.*?)\[/color\]#si', '<span style="color:\1;">\2</span>', $text);

Hier kann jetzt der vorgegebe Farbwert im Select Feld oben ausgewählt werden, oder auch jeder andere beliebige Farbwert. Das heißt, im Forum, oder im Gästebuch, wird so jeder Farbwert angenommen (nicht nur der vorgegebene).

Viel Spaß, und sollte etwas unklar sein, einfach fragen!

Tags: javascript bbcodes, bbcodes erstellen, bbcodes einfügen, bbcodes tutorial