16.05.2016: Es gibt ein paar Aktualisierungen auf unserem Blog! Die Underground Suchmaschine mit welcher ihr Seiten wie die Boerse oder Mygully durchsuchen könnt, wurde komplett überarbeitet. Die XXX Stream Liste wurde aktualisiert, tote Links mit neuen ersetzt, das gleiche gilt für die MP3 Suchmaschinen und die Liste mit den Android Apps wurde ebenfalls erweitert.

Windows 7: Online-Aktivierung angeblich geknackt

Am 22. Oktober 2009 kommt das neue Microsoft-Betriebsprogramm „Windows 7“ in die Läden. Doch bereits jetzt sollen chinesische Hacker den Aktivierungsprozess (WGA-Prüfung) geknackt haben.

Wie US-Medien berichten, war eine sogenannte ISO-Datei (das ist ein Abbild einer Daten-CD) ins Internet gelangt, die für den chinesischen PC-Hersteller Lenovo gedacht war. (Derzeit liefert Microsoft das Betriebsprogramm bereits an PC-Produzenten aus). Die ISO-Datei genügte den Hackern, um das Echtheitszertifikat und den Produktschlüssel zu klauen. Damit lässt sich Windows 7 ohne eine Internetverbindung zu den Microsoft-Servern dauerhaft freischalten. Das soll nicht nur auf Lenovo-Computern klappen, sondern auch auf Geräten anderer Hersteller, etwa Dell oder HP.

Gegenüber dem Branchendienst Cnet gab Microsoft zu, von den Hacker-Berichten zu wissen. Das Unternehmen warnte Nutzer davor, Windows 7 aus Tauschbörsen zu überspielen. Das sei nicht nur illegal, sondern erhöhe die Gefahr, eine mit Viren und Trojanern verseuchte Version auf dem Computer zu installieren.

Wenn man gecrackte Software illegal aus dem Internet lädt, erhöht dies doch immer die Gefahr, dass solche mit Viren und Trojanern verseucht sein könnte. War doch klar dass die sowas sagen. :confused:

Quelle: computerbild.de

Tags: windows 7 crack, windows 7 key, windows 7 hack, windows 7 serial

Kommentare:

  1. Aber nun die Frage, was ist wenn die da wie bei XP einfach die User abhören!
    Weiß da jemand etwas`?
    Gibt es vllt. eine Möglichkeit dies zu blocken? Hab echt keine Lust, das bestimmte Illegalle Daten / Videos usw. an Microsoft übertragen werden bzw. Informationen. :(

    AntwortenLöschen
  2. sowie bei xp wird man das sicher auch bei windows 7 deaktivieren können. bei xp kann man doch auch mit diversen utilities das senden von daten an microsoft verhindern. diese tools werden sicher an windows 7 angepasst, oder es kommen neue raus.

    aber es werden sicher keine videos oder andere multimedia daten, sondern nur informationen in textform gesendet! das ist doch nicht so schlimm. schon seit win95 werden daten an microsoft gesendet!

    AntwortenLöschen
  3. Microsoft ist damit nicht der erste und einzige Softwarekonzern dessen Software nach Hause telefoniert.

    AntwortenLöschen

ACHTUNG: Anonyme Kommentare werden nicht freigeschaltet! Bitte wählt aus der Dropdown-Liste "Name/URL" anstatt "Anonym". Mit "Name/URL" bleibt ihr ebenfalls anonym, jedoch kann so zwischen User A und User B unterschieden werden.

Gültige HTML-Tags: <a href="LINK">LINK TITEL</a> | <b>BOLD</b> | <i>KURSIV</i>