16.05.2016: Es gibt ein paar Aktualisierungen auf unserem Blog! Die Underground Suchmaschine mit welcher ihr Seiten wie die Boerse oder Mygully durchsuchen könnt, wurde komplett überarbeitet. Die XXX Stream Liste wurde aktualisiert, tote Links mit neuen ersetzt, das gleiche gilt für die MP3 Suchmaschinen und die Liste mit den Android Apps wurde ebenfalls erweitert.

3322 Filme herunterladen ist okay

Ein aktuelles Urteil aus Spanien spricht einen Filesharer frei, der 3322 urheberrechtlich geschützte Filme heruntergeladen und verbreitet hat.

Für Filesharer ist Spanien im Bereich des Strafrechts eigentlich eine Art Paradies. Wer dort nämlich nicht mit kommerziellem Hintergrund urheberrechtlich geschützte Werke verbreitet, wird dafür vom Gesetzgeber nicht belangt.

Natürlich gibt es in diesem Spiel immer noch eine zivilrechtliche Seite, wo vom Urheberrechtsverletzer zumeist unbezahlbar hohe Beträge seitens der Rechteinhaber gefordert werden. Ein aktuelles Urteil aus Spanien dürfte jedoch die Rechteinhaber tief erschüttern - auch wenn es sich hier um Strafrecht dreht. Die Filmindustrie hatte einen Mann verklagt, welcher 3322 urheberrechtlich geschützte Filmwerke via einer Tauschbörse heruntergeladen und dabei zeitgleich verbreitet haben soll. Das Strafgericht von Pamplona sprach am gestrigen Freitag sein Urteil. Der Filesharer konnte als freier Mann den Gerichtssaal verlassen. Das Gericht hatte entschieden, dass er kein Gesetz verstoßen hatte, als er tausende Filme und auch einige wenige Musikstücke per Tauschbörse verbreitete. Der Grund für dieses Urteil war - wie bereits erwähnt - relativ simpel. Die Klägerseite konnte keinerlei Beweise vorbringen, dass der Mann aus seinen Taten Profit gezogen hätte. Der Richter bestätigte zwar, dass der Filesharer die Dateien "ohne Wissen der Rechteinhaber" im Jahr 2003 und 2004 heruntergeladen habe, dies sei jedoch ausschließlich zum "privaten Gebrauch oder zum Teilen mit anderen Internetusern" gewesen.

p2paktivisten1Dieses Urteil ist dabei nicht das Erste seiner Art, weshalb sich die spanische Regierung erst vor einiger Zeit in einem US-Bericht als das schlimmste urheberrechtsverletzende Land bezeichnen lassen musste. Die Rechtslage ist jedoch nun einmal zugunsten des Beklagten gewesen und die Filmindustrie konnte ihm keine strafrechtlich relevante Handlung nachweisen. Man wird deshalb wohl sehr verärgert über das Urteil sein, zumal insbesondere die Anzahl der Werke doch äußerst imposant für eine Einzelperson ausfällt.

Quelle: Gulli

Tags: 3322 filme, spanien raubkopierer, spanien download, filme downloaden spanien

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

ACHTUNG: Anonyme Kommentare werden nicht freigeschaltet! Bitte wählt aus der Dropdown-Liste "Name/URL" anstatt "Anonym". Mit "Name/URL" bleibt ihr ebenfalls anonym, jedoch kann so zwischen User A und User B unterschieden werden.

Gültige HTML-Tags: <a href="LINK">LINK TITEL</a> | <b>BOLD</b> | <i>KURSIV</i>