Next Generation Download: Ultimatedownload ist das größte deutschsprachige öffentliche Usenet-Archiv im Internet. Ultimatedownload bietet direkten Zugriff auf Millionen digitale Medien. 10.000 Terabyte an Daten erwarten Sie! Und täglich kommen 10 Terabyte hinzu. Egal ob Erotik, Software, Filme, Musik oder Computerspiele - im Usenet finden Sie das was Sie suchen. Jetzt kostenlos testen und 14 Tage mehr als 300 GB downloaden.

Trashmail Anbieter - Wegwerf-Email-Adressen

Eine Liste aktueller Trashmail Anbieter. Trashmails oder auch Wegwerf-Email-Adressen genannt, sind E-Mail Adressen, welche ohne Registrierung angelegt werden können und nur wenige Stunden/Tage gültig sind. Solche Adressen eigenen sich z.B perfekt um sich schnell auf einer Internetseite zu registrieren, ohne dabei die echte E-Mail Adresse angeben zu müssen.

Liste vom 24.08.2014


Tags: trash mail wegwerfemail, adresse span registrierung, anbieter liste dienste service, online gratis free mail

In meinem Himmel

In meinem Himmel (Originaltitel The Lovely Bones) ist ein US-amerikanisches Filmdrama des Regisseurs Peter Jackson aus dem Jahr 2009. Das Drehbuch beruht auf dem gleichnamigen Roman von Alice Sebold. Der Film erzählt die Geschichte der 14-jährigen Susie Salmon (Saoirse Ronan) aus einem Vorort in Pennsylvania. Nach ihrem Tod beobachtet sie aus dem Jenseits – einer Art Zwischenwelt – wie ihre Familie mit dem Verlust umzugehen lernt.

Ich frage mich gerade, warum ich diesen Film nicht schon früher gesehen habe. Vom Namen her kannte ich ihn zwar, habe ihn aber irgendwie immer ignoriert. Die Geschichte ist wirklich toll und bringt einen zum nachdenken. Unbedingt anschauen!

In meinem Himmel
Pennsylvania, Anfang der 70er-Jahre. In einem Vorort führt Susie (Saoirse Ronan) mit ihren Eltern (Rachel Weisz, Mark Wahlberg) und zwei Geschwistern ein behütetes Bilderbuchleben. Alles scheint auf eine unbeschwerte US-Pubertät zuzulaufen, bis die lebenslustige 14-Jährige vom unscheinbaren Nachbarn Mr. Harvey (Stanley Tucci) in eine Falle gelockt und ermordet wird. Anstatt direkt ins Jenseits zu fahren, verharrt Susies Seele in einer Zwischenwelt, in der ihre Emotionen, Wünsche und Ängste fantastische Gestalt annehmen. Von dieser spirituellen Warte aus beobachtet Susie in "In meinem Himmel", wie ihre Lieben trauern und die Suche der Polizei im Sande verläuft. Beseelt von Rachegefühlen und Sehnsucht nach ihrem alten Leben beginnt sie, ihren Vater auf die Spur des Täters zu lenken. Doch je mehr Susies Präsenz spürbar wird, desto stärker bricht ihre Familie auseinander.

Trailer

IMDB bzw. OFDB Link: In meinem Himmel
Download Lade diesen Film jetzt kostenlos aus dem Usenet

Tags: dvdrip stream online schauen, dvd usenet gratis free, german deutsch trailer hd, amabili resti download

Savages

Savages ist ein Film von Oliver Stone aus dem Jahr 2012. Der Film basiert auf dem gleichnamigen Kriminalroman von Don Winslow (deutsch: "Zeit des Zorns"). Der Action-Film erzählt in visuell elektrisierendem Stil von einer Menage-à-Trois im mörderischen Marihuana-Milieu Südkaliforniens.

Ein spannender und absolut sehenswerter Action-Film - oder sollte ich besser sagen: Drogenthriller? Die Besetzung ist auch nicht schlecht. Unter anderem spielt John Travolta und Taylor Kitsch in diesem Film mit.

Savages
Die gegensätzlichen, aber guten Freunde Ben (Aaron Johnson) und Chon (Taylor Kitsch) betreiben zusammen ein exklusives Geschäft, bei dem sie ausgewählte Kunden mit erstklassigem Marihuana versorgen. Die beiden sind glücklich mit ihrem Job und ihrem Leben, zu dem auch die O genannte Ophelia (Blake Lively) gehört, mit der beide gleichzeitig eine Beziehung führen. Ihre Arbeitsteilung hat sich bewährt: Ben sorgt für Hilfsorganisationen, O kümmert sich um die Finanzen und Chon passt auf, dass sie nicht in Ärger geraten. Doch als das mexikanische Baja-Kartell den beiden ein Angebot unterbreitet, das sie unvorsichtigerweise ausschlagen, geht der Wahnsinn los: Ophelia wird entführt. Ben und Chon starten eine Rettungsaktion, bei der die beiden vor nichts zurückschrecken...

Trailer

IMDB bzw. OFDB Link: Savages
Download Lade diesen Film jetzt kostenlos aus dem Usenet

Tags: trailer deutsch german, download stream, usenet dvdrip mp4, film movie anschauen

Dubai Reisebericht 2014

In diesem Artikel möchte ich einen kleinen Reisebericht über Dubai schreiben. Ich war im März 2014 für 2 Wochen mit meiner Freundin dort. Vorweg kann ich schon mal sagen, dass es dort wesentlich lockerer zugeht, als es in so manchen Internetforen beschrieben wird. Aber dazu später mehr.

Wie vlt. einige hier bereits mitbekommen haben halte ich nicht sonderlich viel von Pauschalreisen. Daher buche ich bei meinen Reisen Hotel + Flug immer getrennt. Meistens komme ich damit wesentlich billiger davon. Soll nicht heißen dass Pauschalreisen grundsätzlich schlecht sind, aber in den meisten Fällen kann man schon mal 100-300 Euro sparen (pro Person). Den Flug von München nach Dubai mit Emirates habe ich auf Tripsta gebucht. Nach langem Suchen habe ich dort das günstigste Angebot gefunden (440 Euro p.P - hin und zurück). Die Airline war echt der Hammer! Super Ausstattung und perfektes Timing. Es gab wirklich nichts zu bemängeln! Von Emirates habe ich aber auch nichts anderes erwartet.

Das Hotel habe ich bei FTI Toristik gebucht. Mit diesem Anbieter habe ich bisher nur gute Erfahrungen gemacht. Wir haben uns für das 5-Sterne Hotel "Millennium Plaza" an der Sheikh Zayed Road entschieden. Bezahlt haben wir dafür 1000 Euro p.P inklusive Frühstück. Die Lage des Hotels war schon großartig. Sicher fragt sich jeder der das erste mal nach Dubai reist: wo soll ich hin? Für uns war es auch schwierig, aber die Entscheidung ein Hotel an der Sheikh Zayed Road zu buchen, war schon ein Volltreffer. Bei dem genannten Hotel ist sogar eine Metro-Station direkt vor der Tür. Von da aus kommt man schnell und günstig überall hin. Das Hotel kommt zwar nicht an ein echtes 5-Sterne Haus ran, dafür ist es aber auch viel günstiger. Ein toller Pool auf dem Dach lädt zum schwimmen ein. Neben dem Lobbybereich gibt es auch am Pool gratis WLAN. Wir waren rundum zufrieden und würden das Hotel jederzeit wieder buchen.

Genug der Details, kommen wir zum eigentlichen Urlaub.

Dubai an sich ist schon, ich würde fast sagen, eine kranke Stadt. Jedenfalls könnte ich mir nicht vorstellen dort zu leben. Die Leute rennen wie wild durch die Gegend, alles sehr künstlich und oberflächlich. Geld spielt keine Rolle! Was mir sofort aufgefallen ist, war der Bauwahn in diesem Land. Es gibt wirklich fast an jeder Ecke eine Baustelle. Ja sogar am Strand blieb man nicht davon verschont. Das war natürlich nicht so schön. Aber es gibt in Dubai zum Glück nicht nur einen Strand. Neben dem öffentlichen und dem kostenpflichtigen Jumeirah Beach - welche uns beide nicht so gut gefallen haben - haben wir uns noch den Marina Beach angesehen, welcher uns am besten gefallen hat. Dort war es schön ruhig und es gab recht große Wellen. Zu dem Strand sind wir dann auch öfter mal hin gefahren. Von der Sheikh Zayed Road mit der Metro bis nach Dubai Marina und dann sind es nur noch ein paar Gehminuten bis zum Strand.

Aber Achtung: die Sonne in Dubai ist schon hart! Besonders zur Mittagszeit, von 11 - 15 Uhr, sollte man die Sonne am besten meiden. Vor allem Menschen mit heller Haut sollten sich vor der Sonne in acht nehmen! Da kann es schon mal passieren dass man sich nicht nur einen Sonnenbrand holt, es kann sogar zu Verbrennungen 2. Grades kommen (kein Witz). Ich möchte nicht wissen wie es dort im Sommer ist.. Durch die ganzen Hochhäuser, die grünen Wiesen und Pflanzen, vergisst man schnell dass man sich eigentlich mitten in der Wüste befindet.

Was gibt es in Dubai zu sehen?
Zu sehen gibt es in Dubai viel. Allerdings sind bei bestimmten Sehenswürdigkeiten und Freizeitparks die Eintrittspreise sehr hoch. Beispielsweise zahlt man für den Aquaventure Waterpark auf der Palme umgerechnet 50 Euro Eintritt p.P. Und dann muss man die Fahrt dort hin noch rechnen, Essen und Getränke ect.. Nicht alle Sehenswürdigkeiten sind aber so teuer. Einige sind sogar gratis. Hier ein paar der Sehenswürdigkeiten welche wir uns angesehen haben.

Burj Khalifa

Den höchsten Wolkenkratzer der Welt muss man sich natürlich ansehen, wenn man schon mal in Dubai ist. Die Aussicht war schon hervorragend, aber die lange Wartezeit - trotz online Buchung -  war wirklich nervtötend. Man kommt leider auch nicht bis ganz nach oben und die Aussichtsplattform dreht sich auch nicht, so dass man nur einen bestimmten Bereich von Dubai sieht. Ein Ticket kostet umgerechnet 24 Euro wenn man es direkt über die Offizielle Seite bucht.

Dubai Museum

Lohnt sich eigentlich nicht. Ist eher was für ältere Leute und/oder jene die sich für Kunst und Kultur interessieren. Der Eintritt kostet fast nichts, daher kann man sich das trotzdem mal ansehen wenn man sonst nichts zu tun hat.

Miracle Garden

Ein schöner Blumengarten zum entspannen. Es lohnt sich wirklich dort hin zu fahren, wenn man mal aus der Stadt raus und ein bisschen abschalten möchte. Der Eintritt kostet umgerechnet 6 Euro p.P.

NICHT ANSEHEN > DUBAI ZOO

Und wieder mal ein Zoo den wir uns besser nicht angesehen hätten. Die Tiere dort sind absolut nicht artgerecht untergebracht und zum Teil total verstört. Die Gehege sind für manche Tiere viel zu klein und man merkt sofort dass es denen nicht gut geht. Die Bewertungen auf Tripadvisor spiegeln dieses Bild auch wieder.

Big Bus Tours

Ein großer Bus der oben offen durch ganz Dubai fährt. Kostet umgerechnet 40 Euro p.P. Der Preis ist zwar etwas hoch, aber es lohnt sich. Man macht an vielen Orten halt und kann aussteigen und alle 20 Minuten kommt wieder ein Bus vorbei. Zudem ist der Eintritt ins Museum inklusive und man fährt auch auf die Palme raus. Ebenfalls inklusive ist eine Bootstour durch den Creek.

Malls (Einkaufszentren)

Die Malls in Dubai sind wirklich gigantisch! Dort gibt es alles was man sich nur vorstellen kann: Markenkleidung, Elektronik, Schmuck, Lebensmittelgeschäfte,Vergnügungsparks, Bars, verschiedene Fast-Food-Ketten. ect.. Man könnte in den Malls wirklich Tage verbringen und selbst dann würden man immer noch etwas neues entdecken!

Dubai Aquarium & Underwater Zoo

Hört sich besser an als es ist. Die 16 Euro Eintritt p.P lohnen sich meiner Meinung nach nicht. Für diesen Preis ist der Weg durch das Aquarium einfach viel zu kurz und es gibt nicht sonderlich viel zu sehen.

Al Kabayl Discount Centre

Riesiger Discounter im Stadtviertel Deira. Dort kann man wirklich günstig einkaufen. Im Gegensatz zu den Malls ist es hier auch im Vergleich zu Österreich, Italien oder Deutschland günstig. Solche Discounter gibt es übrigens auch in den Malls. Beispielsweise den Carrefour in der Mall of the Emirates.

Deira Altstadt

Die Altstadt im Stadtviertel Deira sollte man sich unbedingt ansehen - am besten am Abend. Hier gibt es Straßen und Gassen mit Märkten und vielen kleinen Geschäften. Dort kann man auch handeln und ich fühlte mich ein bisschen wie in Thailand. War schon super Dubai von einer ganz anderen Seite zu sehen. Diese Seite an Dubai hat mir auch viel besser gefallen, da hier nicht jeder mit einer rosaroten Brille rumläuft...

Wassershow

Die Wassershow, welche sich direkt zwischen dem Burj Khalifa und der Dubai Mall befindet, sollte man auch nicht verpassen. Am Abend sieht das wirklich toll aus. In Verbindung mit dem Lichterfestival, welches am 21 März stattfand, war das schon spektakulär.

SEGA Republic

Ein Indoor Theme Park mitten in der Dubai Mall. Hier freut sich der Adrenalin-Junkie und die Herzen der Gamer schlagen höher. Wer aber weder spielen noch sonst etwas in diesem Park unternehmen möchte, der kann auch einfach nur zuschauen und sich am Leid der anderen ergötzen. :)

Ansonsten kann man in Dubai auch einfach ein bisschen am Strand oder am Hotelpool entspannen, ein wenig mit der Metro herumfahren (kostet ja so gut wie nix) und auch mal gut Essen gehen. Es gibt in Dubai immer was zu tun - bei Tag und bei Nacht erst recht. Und ja, das Essen in Dubai ist wirklich gut! Wir hatten auch keine Magenprobleme oder ähnliches wie es in Thailand öfter mal vorkommt.

Mein Fazit

Dubai muss man gesehen haben, keine Frage. Dennoch hat mir beispielsweise die Stadt Bangkok in Thailand (siehe Thailand Reisebericht 2011) viel besser gefallen. Die Preise in Dubai sind zum Teil auch sehr hoch bzw. vergleichbar mit Österreich, Italien oder Deutschland. Die Tatsache dass ich dort in keinem Restaurant ein Bier trinken konnte - weil es keines gab - hat mich auch irgendwie geärgert. Ich trinke nun mal gerne ein Bier zum Essen. Danach am besten noch einen Schnaps zur Verdauung haha.. Ich habe auch ein wenig die Märkte vermisst wie es sie in Bangkok gibt. Die Malls sind einfach zu teuer und mir war auch alles irgendwie zu nobel. Grundsätzlich hat mir das Ambiente in Dubai nicht so sehr gefallen. Alle machen auf Dicke Hose und müssen immer und überall zeigen was sie haben.

Natürlich wusste ich das mit dem Alkohol, von daher habe ich mich auch darauf eingestellt, wie auch auf so manch anderes. Alles traf aber nicht zu. Die Bekleidungsregeln in Dubai sind lange nicht so streng wie es oft beschrieben wird. Meine Freundin nahm z.B keine Hotpants und Tank Tops mit nach Dubai. Auch ich lies all meine Tank Tops zu hause. Wie einige Leute da aber rumliefen, wäre es offensichtlich doch kein so großes Problem gewesen. Nur lange Hose, Hemd oder T-Shirt? Quatsch! Auch wird gerne im Internet behauptet, wenn Männer unbedingt Kurze Hosen tragen müssen, dann nur solche die mindestens die Knie bedecken. Ach so ein Blödsinn! Küssen und Zärtlichkeiten austauschen in Dubai verboten? Kann schon sein, aber man kommt dafür bestimmt nicht gleich in den Knast. Mehr oder weniger alles nur Panikmache.

Also, falls ihr mal nach Dubai reisen wollt, keine Sorge, alles halb so wild. Ihr müsst nicht um euer Leben fürchten. ;) Und wenn ihr irgendwelche Fragen habt, ich helfe euch gerne weiter.

Im Anschluss noch ein paar Fotos

Error: Image Not Found!
Dubai Creek
Error: Image Not Found!
Jumeirah Beach
Error: Image Not Found!
Deira Altstadt
Error: Image Not Found!
Sheikh Zayed Road
Error: Image Not Found!
Marina Beach
Error: Image Not Found!
Dubai Marina

Tags: reisebericht hotel infos shopping, ausflüge bilder burj al arab, klima mall metro news sehenswürdigkeiten, pauschalreise reisen reisetipps

PHPList - Open Source Newslettersystem

PHPList ist ein Open Source Newslettersystem, geschrieben in PHP. Zur Verarbeitung der Daten kommt wie üblich eine MYSQL Datenbank zum Einsatz. PHPList kann beliebig viele E-Mail Listen verwalten und E-Mail-Nachrichten an eine große Zahl von Teilnehmern senden. Empfängerlisten können als .csv Dateien importiert, oder per Copy & Paste eingefügt werden. Die Software bietet umfangreiche Statistiken und kann auch Google Analytics zur Auswertung nutzen. So kann man auch wirklich sehen wie die Newsletter vom Gegenüber aufgenommen werden. Es werden zudem Formulare zum Ein bzw. Ausschreiben angeboten, welche bei Bedarf in die eigene Homepage integriert werden können - eben ein vollwertiges Newslettersystem.

Eine genaue Liste aller Features gibt es hier: www.phplist.com/details

Error: Image Not Found!
PHPList Version 3.0.5 auf einem Apache-Web-Server unter Linux

Wer nicht wirbt, der stirbt

Diesen Spruch hat sicher jeder schon mal gehört. Doch Werbung kostet Geld, oft nicht wenig. Besonders Werbung im Radio oder TV kann sich der ein oder andere gar nicht erst leisten. Doch es muss ja nicht immer das Beste sein. Gekonntes E-Mail Marketing ist nach wie vor eine gute Alternative um potenzielle Kunden zu erreichen. Wer auch hier noch Geld sparen möchte, der ist mit PHPList gut bedient.

Anforderungen

PHPList benötigt keine besonderen Systemanforderungen. Im Normalfall reicht ein Standard Linux Server mit PHP und MYSQL vollkommen aus. Funktionieren tut das Script sogar auf einem ganz normalen Webserver. Dort gibt es allerdings oft ein paar Einschränkungen. Zum einen können bei einigen Providern keine Cronjobs ausgeführt werden, zum anderen gibt es oft ein Versandlimit. Es könnte also sein dass ihr pro Stunde/Tag nur xxx Mails verschicken könnt. Das ist aber auch nicht so schlimm, da PHPList später genau an der Stelle weitermacht, wo das Zeitlimit erreicht wurde. Also kann der Versandt nach Einhalt dieser Zeitsperre wieder fortgesetzt werden. Ob und wie hoch das Limit bei euch gesetzt ist müsst ihr natürlich bei eurem Provider nachfragen.

Download und Installation

Das Script kann von der Seite www.phplist.com heruntergeladen werden. Dort gibt es auch eine Demo Version. Die Offizielle Installationsanleitung (Englisch) findet ihr hier. Zugegeben, die Installation und Konfiguration ist für unerfahrene Nutzer und jene die der Englischen Sprache nicht mächtig sind, vermutlich etwas kompliziert. Daher helfe ich bei anstehenden Problemen gerne weiter.

Tags: newsletter script software system, gratis free kostenlos html php, versenden erstellen generator, cms design freeware programm

Facebook Invite All

Wer kennt das nicht? Man erstellt auf Facebook eine Seite oder ein Event und natürlich möchte man nun auch alle seine Freunde einladen. Blöd nur dass man jeden Freund einzeln einladen muss. Bei 100 Freunden aufwärts ist das schon ein langwieriges Spiel. Im Internet stößt man auf die abenteuerlichsten Lösungen die aber leider so gut wie alle nicht bzw. nicht mehr funktionieren. Nach langem Suchen habe ich gestern dann doch noch etwas gefunden das funktioniert.

Facebook Invite All für Google Chrome

Die Erweiterung Facebook Invite All für den Google Chrome Webbrowser macht genau das möglich. Nach der Installation ruft man einfach eine Facebook Seite auf und klickt dort wo man die Freunde einladen kann, auf "Alle anzeigen", worauf sich ein kleines Fenster öffnet. Jetzt klickt man im Browser rechts oben auf den Hacken und schon geht's los.

Error: Image Not Found!

Wenn man öfter mal Seiten auf Facebook erstellt und diese schnell mit ein paar Likes füllen möchte, dann ist dieses Addon ein wirklich nützlicher Helfer. Wenn man bedenkt dass viele User 1000 Freunde und mehr auf Facebook haben, dann kann man sich vorstellen wie lange es dauern würde bis man diese alle einzeln eingeladen hat... Selbst bei 100 Freunden aufwärts wäre es schon ein immenser Zeitaufwand.

Die Erweiterung kann über den Google Webstore heruntergeladen werden.

Tags: alle freunde einladen event plugin, hack addon script javascript, markieren klick click jquery, chrome 2014 app button mac

DUGAKT - PHP/Ajax Kontaktformular

Ich habe kürzlich für ein Projekt ein Kontaktformular erstellt, welches zu Anfang nur für dieses Projekt gedacht war. Da aus dem recht simplen Kontaktformular aber nun ein vollwertiges und modernes Kontaktformular geworden ist, dachte ich, ich stell es euch unter dem Namen DUGAKT zur Verfügung - natürlich wie immer kostenlos. Vorab schon mal viel Freude damit!

Screenshot und Beschreibung

Error: Image Not Found!
DUGAKT ist ein vollwertiges Kontaktformular auf AJAX-Basis. Die Besonderheit bei diesem Kontaktformular ist die E-Mail Validierung. Die E-Mail Adresse wird nicht nur wie üblich via PHP und/oder JAVASCRIPT auf ihre Struktur hin geprüft, es wird zusätzlich noch eine Verbindung zum Host hergestellt, um zu überprüfen, ob die E-Mail Adresse tatsächlich existiert. Dieses Verfahren mindert Falscheingaben und beugt Spambots vor.

Zudem ist das Kontaktformular mit einem Honeypot Captcha ausgestattet, so dass vom Benutzer keine lästigen Challenge-Response-Tests erfüllt werden müssen.  So kann das Kontaktformular von allen Nutzern unabhängig von körperlichen oder technischen Möglichkeiten uneingeschränkt (barrierefrei) genutzt werden.


Features
Ajax
E-Mail Validierung via JAVASCRIPT, PHP und DNS
Honeypot Captcha
Kostenlos

Installation und Konfiguration

config.php öffnen und die Einstellungen anpassen. Wichtig ist die Variable $_conf_mail, denn an diese E-Mail Adresse werden später die Anfragen geschickt. Der Rest dieser Einstellungen ist Optional.

Alle Dateien auf den Server hochladen und die Datei contact.html aufrufen. Das Formular ist sofort einsatzbereit.

Hinweis: wenn Ihr das Formular auf einem Lokalen Server testen wollt, dann wird das im Normalfall nicht funktionieren, da dort meist keine Mails verschickt werden können. Bis auf diese Einschränkung kann das Script aber ohne Probleme Lokal ausgeführt werden.

Das Kontaktformular kann via CSS beliebig angepasst werden (siehe dazu die beiliegende Datei style.css). Zur Integration in die eigene Website sind natürlich ein wenig HTML-Kenntnisse erforderlich. Das Script kann aber auch als Standalone eingesetzt werden. Ideal ist natürlich immer eine direkte Integration oder auch ein Aufruf via Lightbox ect.


Benutzte Javascript Bibliotheken und PHP Klassen
jQuery  - www.jquery.com
jQuery Form Validator - www.formvalidator.net
EAValidator - www.phpclasses.org/package/5477-PHP-Validate-an-e-mail-address...

Download: DUGAKT Kontaktformular

Tags: kontaktformular contact formular, kostenlos gratis free, ajax jquery javascript php, html form css email captcha